Annette van Zyl

südafrikanische Tennisspielerin

Annette van Zyl (* 25. September 1943 in Pretoria), nach ihrer Heirat auch als Annette du Plooy bekannt, ist eine ehemalige südafrikanische Tennisspielerin. Im Jahr 1966 konnte sie den Mixedtitel bei den French Open gewinnen.

Annette van Zyl Tennisspieler
Annette van Zyl
Annette van Zyl (1966)
Nation: Sudafrika 1961 Südafrika
Geburtstag: 25. September 1943
Größe: 180 cm
Spielhand: rechts
Einzel
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Im Januar 1965 gewann van Zyl den Einzeltitel bei den Natal Championships in Durban.[1] Im April desselben Jahres gewann sie das Finale der British Hard Court Championships in Bournemouth, das sie jedoch in zwei Sätzen gegen Ann Haydon-Jones verlor. Zwei Monate später gewann sie das Rasenturnier im englischen Cheltenham und später im Juni war sie siegreich beim Turnier im Queen’s Club in London, wo sie im Finale Christine Truman besiegte.

Sie errang 1966 an der Seite ihres Landsmanns Frew McMillan den Titel im Mixeddoppel bei den Internationalen französischen Tennismeisterschaften, die später in French Open umbenannt wurden. Im Finale besiegten sie die Paarung Ann Haydon-Jones und Clark Graebner in drei Sätzen.[2]

Bei den French Open 1967 erreichte van Zyl nach einem Sieg über Billie Jean King das Halbfinale, in dem sie der Australierin Lesley Turner unterlag. Im Doppelwettbewerb erreichte sie mit ihrer Doppelpartnerin Pat Walkden das Finale, in dem sie sich gegen Françoise Dürr und Gail Sherriff geschlagen geben mussten.

Im August 1968 gewann sie den Einzelwettbewerb in Hamburg, indem sie in der Finalpartie Judy Tegart schlug. Bei diesem Turnier gewann sie zudem den Doppel- und Mixedwettbewerb.[3]

Nach 1968 erreichte Annette du Plooy, wie sie nach der Hochzeit hieß, bis 1975 keine Endrunde. Im Jahr 1975 konnte sie das Finalmatch im Einzel beim Turnier in Johannesburg in drei Sätzen gewinnen. Ein Jahr später erreichte sie beim Turnier in Gstaad in der Schweiz gemeinsam mit Brigette Cuypers das Doppelfinale, das sie verloren.

Zwischen 1964 und 1976 spielte Van Zyl bei elf Begegnungen für das südafrikanische Federation-Cup-Team, wobei die sieben ihrer zwölf Matches gewann.

PersönlichesBearbeiten

Van Zyl heiratete am 20. April 1968 Jan du Plooy in Pretoria.[4] Sie ist heute Trainerin beim Brooklyn Union Tennis Club in ihrer Heimatstadt.[5]

Finalteilnahmen bei Grand Slam-TurnierenBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 3. Juni 1967 Frankreich  Internationale französische Tennismeisterschaften Sand Sudafrika 1928  Pat Walkden Frankreich  Françoise Dürr
Frankreich  Gail Sherriff
2:6, 2:6

MixedBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 5. Juni 1966 Frankreich  Internationale französische Tennismeisterschaften Sand Sudafrika 1928  Frew McMillan Vereinigtes Konigreich  Ann Haydon-Jones
Vereinigte Staaten  Clark Graebner
1:6, 6:3, 6:2

WeblinksBearbeiten

Commons: Annette Van Zyl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Owen Williams: Tennis: The South African Story. Hrsg.: Russell Eldridge. 1977, S. 111.
  2. ROCHE TRIUMPHS IN MEN'S SINGLES; McMillan and Miss Van Zyl Capture Mixed Doubles Korotkoff Junior Victor. In: The New York Times. New York 6. Juni 1966, S. 59 (nytimes.com).
  3. John Barrett (Hrsg.): BP Yearbook of World Tennis. ard Lock, London 1969, ISBN 978-0-7063-1824-1, S. 103–105, 173, 177.
  4. Uit alle sporthoeken. In: Algemeen Handelsblad. 2. April 1968, S. 11 (kb.nl).
  5. Check out our impressive coaches. In: Vereinshomepage. Brooklyn Unio Tennis Club, abgerufen am 11. Dezember 2021.