Anna-Theresa Lallitsch

österreichische Sportkommentatorin

Anna-Theresa Lallitsch, auch Anna Lallitsch (* 1992[1][2] in Graz[2]), ist eine österreichische Sportkommentatorin und -Moderatorin beim ORF.

LebenBearbeiten

Lallitsch wuchs in Hausmannstätten im Bezirk Graz-Umgebung auf.[1][3] Nach der Matura begann sie eine Studium der Studium der Rechtswissenschaften und als Sprecherin für das Stadionradio von Sturm Graz (Bundesliga ON EAR).[1] Ab 2013 lieferte sie als freie Mitarbeiterin für Audio2 Live-Audiodeskriptionen für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen für Sportübertragungen im ORF.[1] Im Zweikanalton des ORF war sie neben dem Live-Sport auch bei der Tanzshow Dancing Stars im Einsatz.[3][4]

2019 kommentierte sie als erste Frau im ORF ein Fußballspiel.[5][3] Nach Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 und der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft kommentierte sie 2021 im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft 2021 als erste Frau ein EM-Spiel der Männer im ORF.[3][6][7][8] Neben Michael Roscher, Erwin Hujecek und Toni Oberndorfer gehörte sie zum Kommentatoren-Team des ORF für die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2022.[9]

Auf ORF SPORT + moderiert sie das Frauenfußballbundesliga-Magazin, das sie auch redaktionell betreut, außerdem gestaltet sie die Bundesliga-Zusammenfassungen für ORF 1.[6] Als Moderatorin und Reporterin war sie unter anderem auch bei den Olympischen Winterspielen 2022 im Einsatz. Neben Fußballspielen stand sie live für Volleyball-, Handball- und Basketballspiele vor der Kamera.[4]

Im Oktober 2019 nahm sie gemeinsam mit Nina Burger an der Prominentenausgabe der Millionenshow zugunsten der Österreichischen Sporthilfe teil.[10] 2021/22 wurde sie vom Branchenblatt Der Österreichische Journalist bei der Wahl zu den Journalisten des Jahres in der Kategorie Sport auf Platz acht gereiht.[11] Im Rahmen der Romyverleihung 2022 war sie in der Kategorie Sport für eine Publikums-Romy nominiert.[3]

Auszeichnungen und NominierungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Mareike Boysen: Glänzend schwarze Haare im Fahrtwind. In: Augustin. 13. Februar 2019, abgerufen am 2. Juli 2022.
  2. a b Zur Person: Anna-Theresa Lallitsch. In: Kleine Zeitung. 6. Juni 2021, abgerufen am 2. Juli 2022.
  3. a b c d e f Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF. In: Kurier.at. 14. Februar 2022, abgerufen am 2. Juli 2022.
  4. a b Anna-Theresa Lallitsch. In: ORF.at. Abgerufen am 2. Juli 2022.
  5. Doris Priesching: Anna Lallitsch kommentierte Fußball live im ORF: Sensation in der Nische. In: DerStandard.at. 6. Mai 2019, abgerufen am 2. Juli 2022.
  6. a b Oliver Mark: ORF-Kommentatorin Lallitsch: "Auch Männer gratulieren zur Vorbildrolle". In: DerStandard.at. 11. Juni 2021, abgerufen am 2. Juli 2022.
  7. Martin Behr: Stille, Tränen und Empathie zur Premiere: Anna-Theresa Lallitsch kommentierte als erste Frau im ORF ein EM-Spiel. In: Salzburger Nachrichten. 13. Juni 2021, abgerufen am 2. Juli 2022.
  8. ORF begleitet Fußball-Europameisterschaft täglich mit bis zu zwölf Stunden Programm. In: DerStandard.at. 2. Juni 2021, abgerufen am 2. Juli 2022.
  9. Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF. In: ORF.at. 9. Juni 2022, abgerufen am 2. Juli 2022.
  10. Oliver Mark: 150.000 Euro für die Österreichische Sporthilfe bei Armin Assingers „Promi-Millionenshow“. In: ORF.at. 11. Juni 2021, abgerufen am 2. Juli 2022.
  11. ORF zum zehnten Mal „Redaktion des Jahres“. In: ORF.at. 8. Mai 2022, abgerufen am 2. Juli 2022.