Der Anfallpunkt oder Anfallspunkt ist ein Punkt der Firstlinie, an dem drei oder mehr Dachflächen zusammenstoßen.[1]

Dachgrate (grün, 7), Verfallsgrat (grün, 17) und First (rosa, 5). Die Firstlinie trifft sich mit jeweils zwei Graten oder einem weiteren First und zwei Dachkehlen (gelb, 6) im Anfallspunkt.

Am Anfallspunkt laufen eine Firstlinie und mindestens ein weiterer First oder zwei Grate zusammen. Statt Firstlinie oder Grat kann jeweils auch ein Verfallgrat (Verfallung) treten und zusätzlich können auch eine oder mehrere Kehlen zum Anfallpunkt stoßen.[2][3]

Beim abgewalmten Satteldach, dem Walmdach und dem Krüppelwalmdach ist es der Punkt, an dem die Firstlinie die beiden Gratsparren des Walms schneidet.[1] Es ist statisch günstig, wenn sich dort zwei Sparren des Hauptdaches treffen, die als Anfallsparren bezeichnet und zum lastabtragenden Anfallsgebinde verbunden werden können.[1] Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Anfallspunkt mit einer Säule abzustützen und gegen das nächste Gespärre abzuspreizen.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Günther Wasmuth (Hrsg.): Wasmuths Lexikon der Baukunst, Berlin, 1929–1932 (4 Bände), Lemma Anfallspunkt
  2. Dachausmittlung, Beuth Verlag. Abgerufen im Februar 2021
  3. Kapitel 2 Decken eines geneigten Daches - Dachteile/Dachformen, 2.1 Dachteile. In: Handwerk-Technik.de. Abgerufen im Februar 2021