Andrew Garbarino

US-amerikanischer Politiker

Andrew Reed Garbarino[1] (* 27. September 1984[2] in Sayville, Suffolk County, New York[2]) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit Januar 2021 vertritt er den zweiten Distrikt des Bundesstaats New York im US-Repräsentantenhaus.[3] Von 2013 bis 2020 gehörte Garbarino der New York State Assembly an.

Andrew Garbarino (2021)

LebenBearbeiten

Andrew Garbarino wuchs in Sayville auf Long Island auf und studierte nach dem Abschluss der Sayville High School Geschichte an der George Washington University. Nach seinem Bachelorabschluss begann er ein Studium der Rechtswissenschaften an der Hofstra University, das er 2009 mit dem akademischen Grad Juris Doctor (J.D.) beendete.[2] Danach arbeitete er in der Anwaltskanzlei seines Vaters in Sayville.

PolitikBearbeiten

2012 wurde Garbarino nach dem Rücktritt von Phil Boyle aus der New York State Assembly von der Republikanischen Partei als dessen Nachfolger nominiert. Bei der Wahl setzte er sich mit knapp 57 Prozent der Stimmen gegen den Demokraten Christopher Bodkin durch. Bei den Wahlen 2014, 2016 und 2018 wurde er jeweils in seinem Amt bestätigt.[2]

Bei der Wahl zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten 2020 trat der bisherige Abgeordnete des zweiten Kongresswahlbezirkes, der Parteikollege Peter T. King, nicht mehr an. Am 23. Juni 2020 gewann Garbarino die Vorwahl der Republikaner. Bei der Wahl am 3  November 2020 setzte er sich als Kandidat der Republikanischen Partei sowie der Conservative Party, der Libertarian Party und der Save America Movement Party gegen die demokratische Kandidatin Jackie Gordon, sowie Harry Burger von der Green Party mit 52,9 % durch.[4] Seine aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhauses des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Die Primary (Vorwahl) seiner Partei für die Wahlen 2022 konnte er mit 51,2 % gegen zwei Mitbewerber gewinnen. Er trat am 8. November 2022 erneut gegen Jackie Gordon von der Demokratischen Partei an. Er konnte Gordon mit rund 61 % noch deutlicher besiegen und wird damit ab 3. Januar 2023 im Repräsentantenhaus des 118. Kongresses vertreten sein.[4] [veraltet]

AusschüsseBearbeiten

Garbarino ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[5]:

Garbarino ist Mitglied der Republican Main Street Partnership sowie in 36 weiteren Caucuses.[6]

WeblinksBearbeiten

Commons: Andrew Garbarino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Andrew Garbarino. In: Biography from Legistorm. Abgerufen am 12. November 2022 (englisch).
  2. a b c d GARBARINO, Andrew R. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 12. November 2022 (englisch).
  3. a b Representative Andrew R. Garbarino. In: Library of Congress. Abgerufen am 12. November 2022 (englisch).
  4. a b Andrew Garbarino. In: Ballotpedia. Abgerufen am 12. November 2022 (englisch).
  5. Andrew R. Garbarino. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 12. Dezember 2022 (englisch).
  6. Committees and Caucuses. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 12. November 2022 (englisch).