Hauptmenü öffnen

André Marandet

Französischer Autorennfahrer

KarriereBearbeiten

André Marandet war in den 1920er- und 1930er-Jahren insgesamt sechsmal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. Sein Debüt gab er beim Eröffnungsrennen 1923, wo der Einsatz nach einem Unfall vorzeitig endete. Seine beste Platzierung war der sechste Gesamtrang 1927, an der Seite seines langjährigen Teamkollegen Gonzaque Lécureul im S.A.R.A BDE.

Abseits von Le Mans war sein bestes Ergebnis der 24. Endrang beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 1925[1].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1923 Frankreich  S.A.R.A. S.A.R.A. ATS Frankreich  François Piazzoli Ausfall Unfall
1924 Frankreich  S.A.R.A. S.A.R.A. ATS Frankreich  Louis François Rang 12
1925 S.A.R.A BDE Frankreich  Gonzaque Lécureul Ausfall
1926 S.A.R.A BDE Frankreich  Gonzaque Lécureul Rang 11
1927 S.A.R.A BDE Frankreich  Gonzaque Lécureul Rang 6
1933 Frankreich  Société des Automobiles Charley S.A.R.A. SP7 Spéciale Frankreich  Gaston Mottet nicht klassiert

LiteraturBearbeiten

  • R. M. Clarke: Le Mans – die Bentley & Alfa Years 1923–1939. Brocklands Books 1999, ISBN 1-85520-4657.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps 1925