Hauptmenü öffnen
Bauchamphora München 2301, schwarzfigurige Seite

Andokides (griechisch Ἀνδοκίδης) war ein griechischer Töpfer, tätig um 540–510 v. Chr. in Athen.

Inhaltsverzeichnis

Leben und WerkBearbeiten

Andokides ist durch neun signierte Gefäße bekannt, sechs Bauchamphoren, eine Halsamphora, eine Augenschale sowie einen Kelchkrater, weitere Werke können ihm aufgrund der Form zugeschrieben werden. Er lernte sein Handwerk wahrscheinlich in der Werkstatt des Exekias. Er steht am Übergang von der schwarz- zur rotfigurigen Vasenmalerei, seine Vasen sind in beiden Vasentechniken bemalt worden. Besonders charakteristisch sind sogenannte Bilinguen, Vasen, die auf einer Seite schwarzfigurig, auf der anderen Seite rotfigurig dekoriert sind. Dazu gehört eine signierte Augenschale in Palermo sowie sechs unsignierte Bauchamphoren. Diese sind vom zwei Malern, dem schwarzfigurigen Lysippides-Maler und dem rotfigurigen Andokides-Maler bemalt worden, wobei jedoch auch immer wieder vermutet wurde, dass es sich dabei nur um zwei verschiedene Zeichenweisen desselben Malers handele. In der Werkstatt des Andokides haben weitere Maler aus dem Umkreis des Exekias sowie Psiax und Epiktetos gearbeitet.

Von Andokides ist neben den Vasen eine Weihung auf der Athener Akropolis bekannt; hier weihte er mit dem Töpfer Mnesiades eine Bronzestatue, deren Basis mit Inschrift erhalten ist (IG² Nr. 627): „Μ]ΝΕΣΙΑΔΕΣ ΚΕΡΑΜΕΥΣ ΜΕ ΚΑΙ ΑΝΔΟΚΙΔΕΣ ΑΝΕΘΕΚΕΝ“. Diese Weihung, eine der wenigen von Töpfern auf der Akropolis, zeigt das hohe Sozialprestige des Andokides.

Möglicherweise ist Andokides auch mit dem Andokides einer Lieblingsinschrift auf einer schwarzfigurigen Hydria des Taleides-Malers um 550 v. Chr. gemeint (Paris, Louvre F 38).

WerkeBearbeiten

 
Bauchamphora München 2301, rotfigurige Seite

SigniertBearbeiten

  • Berlin, Antikensammlung
rotfigurige Bauchamphora F 2159
Vorderseite: Streit um den Dreifuß, Rückseite: Ringer (Maler: Andokides-Maler)[1][2]
  • London, British Museum
schwarzfigurige Halsamphora 1980.10-29.1 (ehemals Castle Ashby)
Hals Vorderseite: Dionysos zwischen zwei Satyrn, Rückseite: Krieger in frontalem Wagen zwischen zwei Jünglingen (Maler: Psiax)[3][4]
  • Madrid, Museo Arqueologico Nacional
bilingue Bauachamphora 11008 (L 63)
Vorderseite: Apollon mit Kithara zwischen Artemis, Leto und Ares; Rückseite: Dionysos mit Kantharos zwischen Satyrn und Mänaden (Maler: Psiax)[5]
  • New York, Metropolitan Museum
schwarzfigurige Bauchamphora 1999.30AB (ehem. Sammlung Bastis)
Vorder- und Rückseite: Mann in Wagen (Maler: Lysippides-Maler)[6]
rotfigurige Bauchamphora mit schwarzfiguriger Lippe 63.11.6
Vorderseite: Streit um den Dreifuß, Rückseite Dionysos mit Kantharos zwischen Mänade und Satyr (Maler: Andokides-Maler und Psiax)[7]
  • Palermo, Museo Archeologico Regionale
bilingue Augenschale V 650 (2051)
Krieger und Bogenschützen (Maler: Lysippides-Maler und Andokides-Maler)[8]
  • Paris, Louvre
rotfigurige Bauchamphora F 203
Vorderseite: Amazonen, Rückseite badende Frau (Maler: Andokides-Maler)[9][10]
rotfigurige Bauchamphora G 1
Vorderseite: Kämpfende Krieger zwischen Athena und Hermes, Rückseite: Jüngling mit Kithara (Maler: Andokides-Maler)[11][12]
  • Rom, Museo Nazionale Etrusco di Villa Giulia
rotfiguriger Kelchkrater
Vorderseite: Komos, Rückseite: Dionysos zwischen Mänaden (signiert von Epiktet als Maler)[13]

ZuschreibungenBearbeiten

Bilingue Bauchamphoren, bemalt vom Lysippides- und Andokides-MalerBearbeiten

  • Bologna, Museo Civico Archeologico
bilingue Bauchamphora 151
Vorderseite: Dionysos zwischen Mänade und Satyrn, Rückseite: Herakles und der nemeische Löwe[14]
  • Boston, Museum of Fine Arts
bilingue Bauchamphora 99.538
Vorder- und Rückseite: Herakles und der kretische Stier[15][16]
bilingue Bachamphora 01.8037
Vorder- und Rückseite: Achill und Ajax beim Brettspiel[17][18]
  • London, British Museum
bilingue Bauchamphora B 193
Vorderseite: Herakles und der nemeische Löwe zwischen Athena und Iolaos, Rückseite: Ajax und Achill beim Brettspiel[19][20]
  • München, Antikensammlung
bilingue Bauchamphora 2301
Vorder- und Rückseite: Herakles beim Gelage[21]
  • Paris, Louvre
bilingue Bauchamphora F 204
Vorderseite: Herakles und Kerberos, Rückseite: Dionysos mit Kantharos zwischen Mänade und Satyrn[22][23]

Sonstige WerkeBearbeiten

  • Cambridge, Fitzwilliam Museum
schwarzfigurige Augenschale GR 12.1937
Vorderseite: Dionysos mit Kantharos zwischen zwei Satyrn, Rückseite: Herakles und Kyknos, Innen: Gorgoneion (Maler: Lysippides-Maler)[24]
  • Malibu, J. Paul Getty Museum
schwarzfigurige Augenschale 87.AE.22
Vorderseite: Herakles und Dionysos, Rückseite: Herakles und Triton; Innen: Symposiasten um Gorgoneion (Maler: Art des Lysippides-Malers)[25][26]
  • München, Antikensammlung
schwarzfigurige Augenschale 2080
Vorderseite: Dreifußstreit, Rückseite: Herakles und der nemeische Löwe, Innen: Gorgoneion (Maler: Lysippides-Maler)
  • Orvieto, Museo Faina
rotfigurige Bauamphora 64
Vorderseite Herakles und die Amazonen, Rückseite: Dionysos (Maler: Andokides-Maler)
  • London, British Museum
schwarzfigurige Hydria B 339
  • Paris, Louvre
schwarzfigurige Hydria F 294
Athena besteigt einen Wagen in Anwesenheit von Herakles, Dionysos, Apollon und Hermes (wahrscheinlich von Andokides, Maler: Lysippides-Maler)[27]
schwarzfigurige Hydria F 295
Athena im Wagen, dabei Herakles, Iolaos (?), Dionysos, Apollon, Hermes (wahrscheinlich von Andokides, Maler: Art des Lysippides-Maler)[28]
  • Würzburg, Martin-von-Wagner-Museum
schwarzfigurige Hydria L 304

LiteraturBearbeiten

  • Konrad Wernicke: Andokides 2. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,2, Stuttgart 1894, Sp. 2129.
  • Hansjörg Bloesch: Formen attischer Schalen von Exekias bis zum Endes des Strengen Stils. Bern 1940, S. 12–14.
  • Hansjörg Bloesch Stout and slender in the late archaic period. In: Journal of Hellenic Studies. Band 71, 1951, S. 29–39, bes. 29–31. 35.
  • John D. Beazley: Attic Black-figure Vase-painters. Oxford 1956, S. 253–254.
  • John D. Beazley: Attic Red-Figure Vase-Painters. 2. Auflage. Oxford 1963, S. 1–2.
  • Dietrich von Bothmer: Lids by Andokides. In: Berliner Museen. Band 14, 1964, 38–42.
  • Elfriede R. Knauer: Die Berliner Andokides-Vase (= Werkmonographien zur Bildenden Kunst in Reclams Universal-Bibliothek 103)., Stuttgart 1965.
  • Dietrich von Bothmer: Andokides the Potter and the Andokides Painter. In: The Metropolitan Museum of Art Bulletin. Band 24, 1965–66, 201–212.
  • John D. Beazley: Paralipomena. Additions to Attic black-figure vase-painters and to Attic red-figure vase-painters. Oxford 1971, S. 113.
  • Konrad Zimmermann: Andokides. In: Rainer Vollkommer (Hrsg.): Künstlerlexikon der Antike. Band 1: A–K. Saur, München/Leipzig 2001, ISBN 3-598-11413-3, Sp. 40–41.
  • Mary B. Moore: Andokides and a curious Attic Black-figured amphora . In: Metropolitan Museum Journal. Band 36, 2001, S. 15–41.
  • Marianne Pécasse: Recherches sur l'atelier d'Andokidès. Transmission de modèles et circulation d'artisans. Dissertation Université Panthéon-Sorbonne, Paris 2001

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Berlin F 2159 (Vase)
  2. Die Erfindung der rotfigurigen Vasenmalerei
  3. London 1980.10-29.1 (Vase)
  4. Black-figured neck-amphora, signed by the potter Andokides; attributed to the painter Psiax
  5. 200022, Madrid, Museo Arqueologico Nacional, Madrid, Museo Arqueologico Nacional, 11008. Abgerufen am 10. April 2014.
  6. Recent Acquisitions Highlights | The Metropolitan Museum of Art
  7. Attributed to the Andokides Painter : Amphora (63.11.6) | Heilbrunn Timeline of Art History | The Metropolitan Museum of Art
  8. http://www.beazley.ox.ac.uk/XDB/ASP/recordDetails.asp?recordCount=22&start=0. Abgerufen am 10. April 2014.
  9. Louvre F 204 (Vase)
  10. Site officiel du musée du Louvre
  11. Louvre G 1 (Vase)
  12. Site officiel du musée du Louvre
  13. 200617, Rome, Mus. Naz. Etrusco di Villa Giulia. Abgerufen am 10. April 2014.
  14. 200010, Bologna, Museo Civico Archeologico, Bologna, Museo Civico Archeologico, 18107. Abgerufen am 10. April 2014.
  15. Boston 99.538 (Vase)
  16. Museum of Fine Arts, Boston: Two-handled jar (amphora) with Herakles driving a bull to sacrifice
  17. Boston 01.8037 (Vase)
  18. Museum of Fine Arts, Boston: Two-handled jar (amphora) with Achilles and Ajax
  19. London B 193 (Vase)
  20. 200008, London, British Museum, B193. Abgerufen am 10. April 2014.
  21. Munich 2301 (Vase)
  22. Louvre F 203 (Vase)
  23. Site officiel du musée du Louvre
  24. 302232, Cambridge, Fitzwilliam Museum, Cambridge, Fitzwilliam Museum, 37.12. Abgerufen am 10. April 2014.
  25. Malibu 87.AE.22 (Vase)
  26. Lysippides Painter (Memento vom 26. September 2007 im Internet Archive)
  27. Site officiel du musée du Louvre
  28. Site officiel du musée du Louvre