Hauptmenü öffnen

Amtsgericht Otterndorf

Amtsgericht in Niedersachsen
Amtsgericht Otterndorf

Das Amtsgericht Otterndorf ist eines von acht Amtsgerichten im Landgerichtsbezirk Stade und hat seinen Sitz im niedersächsischen Otterndorf.

Inhaltsverzeichnis

Übergeordnete GerichteBearbeiten

Dem Amtsgericht Otterndorf sind im Instanzenzug das Landgericht Stade, das Oberlandesgericht Celle sowie der Bundesgerichtshof in Karlsruhe übergeordnet.

GeschichteBearbeiten

Mit dem am 1. Oktober 1852 in Kraft tretenden hannoverschen Gerichtsverfassungsgesetz vom 8. November 1850 wurden Verwaltung und Justiz endgültig voneinander getrennt und Amtsgerichte wurde als unterste Gerichte geschaffen. So auch das Amtsgericht Otterndorf. 1973 wurde der Bezirk des Gerichts nach der Auflösung des Amtsgerichts Neuhaus (Oste) um dessen Gebiet erweitert. 1982 ging das Gebiet des ehemaligen Amtsgerichts Osten, das ebenfalls 1973 aufgelöst worden war, vom Amtsgericht Stade an das Amtsgericht Otterndorf[1].

GerichtsgebäudeBearbeiten

Das Gericht befand sich seit 1768, damals noch als Obergericht, in einem Bürgerhaus in der Nähe des Marktes, dem heutigen Kreishaus. 1885 folgte der Umzug in das 1773 erbaute Amtsgerichtsgebäude. 1982 vergrößerte sich das Gericht und lagerte Abteilungen in das ehemalige Kreishaus aus. Das Gericht ist auch heute noch in dem Gebäude an der Straße Am Großen Specken untergebracht.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichte auf den Seiten des Amtsgerichts

Koordinaten: 53° 48′ 32,1″ N, 8° 53′ 51,8″ O