Amira Medunjanin

bosnisch-kroatische Sevdalinka-Sängerin

Amira Medunjanin (geb. Dedić; * 23. April 1972 in Sarajevo, Jugoslawien, heutiges Bosnien und Herzegowina) ist eine bosnisch-kroatische Sevdalinka-Sängerin.

Amira Medunjanin (2012)

KarriereBearbeiten

Medunjanin nahm ihre erste Single Mujo đogu po mejdanu voda als Gastsängerin auf dem 2003 erschienenen Album von Mostar Sevdah Reunion auf.

2005 nahm sie ihr Debütalbum Rosa bei Dragi Šestićs Plattenlabel Snail Records auf. Das Album wurde in ganz Europa erfolgreich und gehörte zu den Kandidaten für das Album des Jahres.

Im April 2009 veröffentlichte sie ihr Live-Album, welches eine Aufnahme von ihrem Konzert auf dem Jazz Fest Sarajevo aus dem Jahr 2008 ist. Im März 2010 wurde das Studioalbum Zumra veröffentlicht, in welchem Arrangements traditioneller Melodien und Akkordeonmusik mit gut durchdachten Texten und klangvollem Gesang miteinander verschmolzen wurden. Das Album Amulette wurde am 3. Oktober 2011 vom französischen Musiklabel Harmonia Mundi veröffentlicht.

Ihr Album Silk and Stone wurde im Mai 2014 von Aquarius Records veröffentlicht. Das Album erhielt von den britischen Medien gute Kritiken, so vergab die Zeitung The Guardian 4 Sterne, wobei Medunjanins "intime, gequälte und sanft überzeugende Stimme" gut aufgenommen wurde.

Das 2016 veröffentlichte Album Damar wurde von Transglobal World Music Chart unter die 40 besten der Welt für das Jahr 2017 gewählt.

DiskografieBearbeiten

  • A Secret Gate (Snail Records, 2003)
  • Rosa (Snail Records, 2005)
  • Amira Live (Jazz Fest Sarajevo 2008, 2009)
  • Zumra (Harmonia Mundi 2010)
  • Amulette (Harmonia Mundi, 2011)
  • Silk and Stone (Aquarius Records, 2014)
  • Damar (Harmonia Mundi, 2016)
  • Ascending (Croatia Records, 2018, Platz 1)
  • Live at Arena (2019, Platz 1)
  • For Him and Her (Croatia Records, 2020, Platz 1)

WeblinksBearbeiten

Commons: Amira Medunjanin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien