Amfiklia-Elatia

Gemeinde in Griechenland
Gemeinde Amfiklia-Elatia
Δήμος Αμφίκλειας-Ελάτειας
Amfiklia-Elatia (Griechenland)
(38° 37′ 29,7″ N, 22° 38′ 52,7″O)
Basisdaten
Staat: GriechenlandGriechenland Griechenland
Region: Mittelgriechenland
Regionalbezirk: Fthiotida
Geographische Koordinaten: 38° 37′ N, 22° 39′ OKoordinaten: 38° 37′ N, 22° 39′ O
Fläche: 533,843 km²
Einwohner: 10.922 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 20,5 Ew./km²
Sitz: Kato Tithorea
LAU-1-Code-Nr.: 2702
Gemeindebezirke: 3 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f123 Stadtbezirke
13 Ortsgemeinschaften
Website: www.dimos-amfiklias-elatias.gr
Lage in der Region Mittelgriechenland
Datei:2011 Dimos Amfiklias-Elatias.png

Amfiklia-Elatia (griechisch Δήμος Αμφίκλειας-Ελάτειας) ist eine Gemeinde in der Region Mittelgriechenland. Nach der Volkszählung 2011 hatte die Gemeinde 10922 Einwohner. Verwaltungssitz ist Kato Tithorea.

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt eingerahmt von den Gebirgen des Parnass und des Kallidromo überwiegend im Tal des Kifisos.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Gemeinde Amfiklia-Elatia wurde anlässlich der Verwaltungsreform 2010 aus den zuvor selbständigen Gemeinden Amfiklia, Elatia und Tithorea gebildet. Diese haben seither den Status von Gemeindebezirken. Verwaltungssitz ist die Kleinstadt Kato Tithorea.[2] Das Gebiet der neuen Gemeinde erstreckt sich über 533,843 km².

Gemeindebezirke griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2001 Einwohner 2011 Stadtbezirke / Ortsgemeinschaften
(Δημοτική /Τοπική Κοινότητα)
Lage
Amfiklia Δημοτική Ενότητα Αμφικλείας 270201 231,008 5636 4186 Amfiklia, Drymea, Bralos, Xyliki, Paleochori Dorieon, Tithroni
Elatia Δημοτική Ενότητα Ελάτειας 270202 153,980 04000 03538 Elatia, Zeli, Lefkochori, Panagitsa, Sfaka
Tithorea Δημοτική Ενότητα Τιθορέας 270203 148,855 04759 03198 Kato Tithorea, Agia Marina, Agia Paraskevi, Modi, Tithorea
Gesamt 2702 533,843 14.395 10.922

VerkehrBearbeiten

Die Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Piräus–Thessaloniki, die hier das Gebirge verlässt. Die Ortsteile Amfiklia und Bralos besitzen je einen Bahnhof an der Strecke.

Die Ethniki Odos 3 verläuft als Hauptstrasse durch die Gemeinde.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Kallikratis-Programm, Gesetz 3852/2010, «Νέα Αρχιτεκτονική της Αυτοδιοίκησης και της Αποκεντρωμένης Διοίκησης − Πρόγραμμα Καλλικράτης.» ΦΕΚ 87 A/7.6.2010, Άρθρο 1. Σύσταση δήμων. S. 1793. PDF Online; 863 kB (griechisch)