Amenemope (Vizekönig von Kusch)

Amenemope war Vizekönig von Kusch der 19. Dynastie unter Sethos I. und Ramses II. Er war Sohn von Paser I. und Enkel von Amenhotep-Huy, beide ebenfalls Vizekönige von Kusch. Amenemope hatte eine bemerkenswerte Karriere. Er diente als Wedelträger zur Rechten des Königs, Vorsteher der südlichen Länder und wurde dann schließlich zum Königssohn von Kusch.

Tiefrelief am Gebel Dosha mit Amenemope, Mondgott und Satet anbetend.

Er ist von mehreren Denkmälern und Inschriften bekannt: Nahe Philae, in Buhen, auf der Insel Sehel, im Tempel von Bet el-Wali und am Gebel Doscha.[1][2]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Viceroys of Ethiopia by George A. Reisner. In: The Journal of Egyptian Archaeology. Band 6, Nr. 1, Januar 1920, S. 38–39.
  2. William Vivian Davies: Jebel Dosha: the Egyptian inscriptions Sudan. In: Sudan and Nubia: the Sudan archaeological research society bulletin. Nr. 8, 2004, S. 60–63.