Amateurliga Saarland 1965/66

Amateurliga Saarland 1965/66
Meister FC Homburg
Aufsteiger FC Homburg
Amateurliga Saarland 1964/65
Regionalliga 1965/66

Die Fußball-Amateurliga Saarland 1965/66 war die 15. Saison der Amateurliga Saarland, der Vorgängerin der Verbandsliga Saarland. Diese Liga stellte bis 1974 den Unterbau zur Regionalliga Südwest dar und war somit in der Gesamtligen-Hierarchie drittklassig.

AbschlusstabelleBearbeiten

Saarland-Meister wurde der FC 08 Homburg, der auch die Regionalliga-Aufstiegsrunde erfolgreich beendete und aufsteigen durfte. Der FV Bischmisheim musste nach dieser Saison in die Bezirksliga absteigen, da er das Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen FC Ensdorf verloren hat. Für die nachfolgende Saison 1966/67 kam der SV Mettlach als Aufsteiger aus der Bezirksliga.

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. FC 08 Homburg 30 86:49 41:19
2. Viktoria Sulzbach 30 50:33 39:21
3. SV St. Ingbert 30 62:39 38:22
4. SV Fraulautern 30 51:41 37:23
5. SpVgg Quierschied 30 61:44 35:25
6. Borussia Neunkirchen Amat. 30 64:47 35:25
7. ASC Dudweiler 30 61:50 33:27
8. SV Ludweiler (M) 30 47:44 32:28
9. ASV Kleinottweiler (N) 30 44:54 27:33
10. SC Großrosseln 30 50:54 26:34
11. Rot-Weiß Hasborn 30 40:52 25:35
12. Sportfreunde Saarbrücken (A) 30 42:50 24:36
13. VfB Theley 30 61:66 23:37
14. SC Friedrichsthal 30 45:65 23:37
15. FV Bischmisheim (N) 30 42:71 21:39
16. FC Ensdorf 30 31:78 21:39
Saarland-Meister
Abstieg in die Bezirksliga
(M) Vorjahres-Meister
(A) Vorjahres-Absteiger aus der Regionalliga Südwest
(N) Vorjahres-Aufsteiger aus der Bezirksliga

WeblinksBearbeiten