Hauptmenü öffnen

Alvin und die Chipmunks: Road Chip

Animationsfilm von Walt Becker (2015)

Alvin und die Chipmunks: Road Chip (Originaltitel: Alvin and the Chipmunks: The Road Chip) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Walt Becker aus dem Jahr 2015. Der Film basiert auf der von Ross Bagdasarian erfundenen Musikgruppe Alvin und die Chipmunks und stellt den vierten Teil in der gleichnamigen Filmreihe dar. Wie auch bei den Vorgängern handelt es sich um eine Kombination aus Realfilm und Computeranimation. Die menschlichen Hauptrollen werden von Jason Lee, Tony Hale, Kimberly Williams-Paisley, Josh Green und Bella Thorne belegt.

Filmdaten
Deutscher TitelAlvin und die Chipmunks: Road Chip
OriginaltitelAlvin and the Chipmunks: The Road Chip
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2015
Länge92 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
JMK 0[2]
Stab
RegieWalt Becker
DrehbuchRandi Mayem Singer,
Adam Sztykiel
ProduktionJanice Karman,
Ross Bagdasarian
MusikMark Mothersbaugh
KameraPeter Lyons Collister
SchnittRyan Folsey
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch

In den Vereinigten Staaten kam der Film am 18. Dezember 2015 in die Kinos, in Deutschland am 28. Januar 2016.

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

David Seville verwahrt bei sich zuhause einen Verlobungsring, von dem die drei Chipmunks denken, er sei für Daves neue Freundin Samantha. Er ist jedoch für ein anderes Paar gedacht, dem Dave den Ring in Miami geben sollte. Die Chipmunks sind nun der Ansicht, dass Dave seiner Freundin Samantha in Miami einen Antrag machen will. Daher wollen Alvin, Simon und Theodore den beiden nach Miami folgen, um den vermeintlichen Antrag zu verhindern. Dafür verbünden sie sich mit Miles, dem Sohn von Samantha, um ihrem Plan umzusetzen. Dieser hat eine Kreditkarte von seiner Mutter, das Geld reicht aber nur für ein Ticket von Los Angeles nach Miami. Deshalb verstecken sich Simon und Theodore unter Miles' Hemd und Alvin in seinem Rucksack. Bei der Taschenkontrolle fällt jedoch Alvin's Skelett auf, von dem Miles behauptet, es wäre ein Plüschtier. Miles holt daraufhin den bewegungslosen Alvin aus dem Rucksack und verbiegt ihn, um seine These zu beweisen. Die Kontrolleurin ist deshalb genervt und unterzieht Miles einer Körperkontrolle. Simon weiß nun nicht, wo er sich verstecken soll, deshalb kriecht er am Bein nach unten. Er ist offenbar so nervös, das er uriniert und ein Kackbällchen fallen lässt. Die vier werden danach zum Gate geschickt, Alvin und Simon verstecken sich nun im Handgepäck, während Theodore im Frachtraum bei den Käfigen ist. Alvin bekommt Hunger und fragt Miles, ob er denn etwas dabei hätte. Zum gleichen Zeitpunkt redet Theodore mit einem Affen, den er freilässt, dieser lässt daraufhin alle Tiere im Frachtraum frei, welche einen Weg in die Kabine finden. Das Flugzeug muss deshalb eine Notlandung machen, weil Chinchillas im Cockpit waren. Nach der Notlandung landen die vier im Büro von Agent Suggs, welcher die Chipmunks auf die No-fly-Liste setzt. Als Suggs den Raum kurz verlässt nutzt die Truppe die Gelegenheit und steigt in ein Taxi, bevor Suggs sie aufhalten kann. Das Geld reicht jedoch nicht bis Miami, sodass der Taxifahrer die vier an einem Saloon in Texas rauslässt. Sie beschliessen darauf hin wohl oder übel zu laufen. Miles und die Chipmunks spannen zusammen und musizieren auf der Strasse um Geld zu verdienen, womit sie sich ein Ticket leisten können um weiter zu gelangen.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Texas -> New Orleans -> Miami und zurück --Flominator 10:50, 9. Mai 2017 (CEST)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

HintergrundBearbeiten

Im Juni 2013 kündigte 20th Century Fox an, dass ein vierter Teil der Alvin und die Chipmunks-Filmreihe am 11. Dezember 2015 in die Kinos kommen sollte.[3] Die Dreharbeiten liefen vom 16. März 2015 bis zum 20. Mai 2015.[4][5] RedFoo, John Waters, Jennifer Coolidge, und Laura Marano haben Cameo-Auftritte im Film. Der Film hatte ein Budget von 90 Millionen US-Dollar.[6] Er spielte weltweit rund 235 Millionen US-Dollar ein.[7]

Besetzung und Synchronisation Bearbeiten

MenschenBearbeiten

Charakter Schauspieler Synchronsprecher
David „Dave“ Seville Jason Lee Peter Flechtner
Agent James Suggs Tony Hale Gerrit Schmidt-Foß
Samantha Kimberly Williams-Paisley Ulrike Stürzbecher
Miles Josh Green Sebastian Fitzner
Ashley Grey Bella Thorne Anne Helm
Barry Eddie Steeples
Alice Maxie McClintock
Party-Planer Retta
TSA-Offizierin Uzo Aduba Victoria Sturm
Taxifahrer Mark Jeffrey Miller Elmar Gutmann
er selbst, DJ an die Partei RedFoo

Chipmunks und ChipettesBearbeiten

Charakter Originalstimme Dt. Synchronsprecher
Alvin Seville Justin Long Olaf Reichmann
Simon Seville Matthew Gray Gubler Marius Clarén
Theodore Seville Jesse McCartney Rainer Fritzsche
Brittany Christina Applegate Lina Rabea Mohr
Jeanette Anna Faris Leonie Dubuc
Eleanor Kaley Cuoco Sonja Spuhl

KritikBearbeiten

Der vierte Teil der Alvin und die Chipmunks- Reihe stieß überwiegend auf negative Kritiken. Auf Rotten Tomatoes hält der Film eine Bewertung von 19 %, basierend auf 52 Kritiken und einer Durchschnittsbewertung von 3,4/10. Das Fazit der Seite lautet: „Obwohl Alvin und die Chipmunks – Road Chip zwar weitaus besser als die vorherigen Teile ist, sprechen wir noch lange keine Filmempfehlung dafür aus.“[8] Auf Metacritic erhielt der Film einen Metascore von 33/100, basierend auf 20 Kritiken.[9]

Christoph Petersen von filmstarts.de gab dem Film einen von fünf Sternen und sagte in seinem Fazit: „Trotz eines grandiosen John-Waters-Kurzauftritts ist der vierte Chipmunks-Streich der neue kreative Tiefpunkt einer sowieso schon enttäuschenden Filmreihe.“[10]

SoundtrackBearbeiten

  1. Juicy Wiggle (Munk Remix)Redfoo feat. The Chipmunks
  2. Conga – The Chipmunks
  3. Oh My LoveThe Score
  4. South Side – The Chipmunks
  5. Iko Iko – The Chipmunks
  6. Uptown Funk – The Chipmunks
  7. GeronimoSheppard
  8. Turn Down for What – The Chipmunks
  9. Home – The Chipmunks and the Chipettes

AuszeichnungenBearbeiten

Goldene Himbeere 2016

Nickelodeon Kids’ Choice Awards 2016

  • Nominiert für Lieblings-Animationsfilm
  • Nominiert für Lieblings-Stimme aus einem Animationsfilm (Justin Long)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Alvin und die Chipmunks: Road Chip. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Alterskennzeichnung für Alvin und die Chipmunks: Road Chip. Jugendmedien­kommission.
  3. Germain Lussier: Fox Dates ‘Frankenstein,’ ‘Alvin and the Chipmunks 4′ and Animated Films Through 2018 (englisch). In: SlashFilm, 11. Juni 2013. 
  4. Megan Diane: 'Alvin and the Chipmunks: Road Chip' Open Casting Call in Atlanta (englisch) Projectcasting.com. Abgerufen am 22. März 2015.
  5. On the Set for 5/25/15: Chris Pratt Starts on The Magnificent Seven, Brad Pitt and Christian Bale Wrap ‘The Big Short’ (englisch) Ssninsider.com. Archiviert vom Original am 10. Februar 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ssninsider.com Abgerufen am 17. Juni 2015.
  6. ‘Star Wars: The Force Awakens’ Rockets to Record $57 Million in Thursday Previews (englisch) Abgerufen am 19. Dezember 2015.
  7. Alvin and the Chipmunks: The Road Chip (2015) - Box Office Mojo. Abgerufen am 18. Juli 2019.
  8. Alvin und die Chipmunks: Road Chip bei Rotten Tomatoes (englisch)
  9. Alvin und die Chipmunks: Road Chip bei Metacritic (englisch)
  10. Kritik von Christoph Petersen auf filmstarts.de. Abgerufen am 11. Februar 2016.