Altai Kölginow

Kasachischer Politiker, akim der Hauptstadt von Kasachstan (seit 2019)
Altai Kölginow, 2019

Altai Seidiruly Kölginow (kasachisch Алтай Сейдірұлы Көлгінов, russisch Алтай Сейдирович Кульгинов Altai Seidirowitsch Kulginow; * 15. Januar 1978 in Turkestan, Kasachische SSR[1]) ist ein kasachischer Politiker. Seit dem 13. Juni 2019 ist er Bürgermeister der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan.

LebenBearbeiten

Altai Kölginow wurde 1978 in Turkestan geboren. Er studierte in seiner Heimatstadt an der Ahmed-Yesevi-Universität und erlangte einen Abschluss in Rechtswissenschaft. Er absolvierte außerdem die Akademie für öffentliche Verwaltung des Präsidenten der Republik Kasachstan und die University of Aberdeen wo er einen Master in International Business Law erlangte.[2]

Seine Karriere begann er 2001 bei der kasachischen Generalstaatsanwaltschaft. 2003 wurde er stellvertretender Leiter der Agentur für den öffentlichen Dienst und 2007 wechselte er ins kasachische Justizministerium. Zwischen 2007 und 2008 war er als stellvertretender Generaldirektor für Rechtsangelegenheiten beim Unternehmen Alash Media Group beschäftigt. Von 2010 bis 2012 arbeitete er in der Verwaltung des Präsidenten der Republik Kasachstan. Von Februar 2012 bis April 2013 bekleidete er den Posten des stellvertretenden Äkim (Gouverneur) von Westkasachstan. Am 4. April 2013 wurde er dann zum Bürgermeister der Stadt Oral ernannt. Seit dem 26. März 2016 war Kölginow Äkim von Westkasachstan.

Seit dem 13. Juni 2019 ist er Bürgermeister der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan.[3]

FamilieBearbeiten

Altai Kölginow ist verheiratet und hat drei Kinder.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kazpravda: Altai Kulginov appointed WKO governor, abgerufen am 30. Mai 2017.
  2. Кульгинов Алтай Сейдирови, abgerufen am 30. Mai 2017 (russisch).
  3. New Nur-Sultan Mayor named. Kazinform, abgerufen am 13. Juni 2019 (englisch).