Hauptmenü öffnen
Alpensia bildet das Zentrum der Olympiaregion in Gangwon.

Das Alpensia Resort ist ein Wintersportgebiet in Südkorea. Es befindet sich in Daegwallyeong-myeon, Pyeongchang, Gangwon-do.[1] Bei den Olympischen Winterspielen 2018 wurde das Resort für mehrere Outdoor-Sportarten genutzt.[2][3]

Das Resort ist ungefähr 2,5 Stunden von den Flughäfen in Seoul oder Incheon entfernt. Die Strecke verläuft mehrheitlich auf Autobahnen. Drei- oder viermal täglich verkehren violette Skishuttles ins Alpensia Resort.[4]

Inhaltsverzeichnis

InfrastrukturBearbeiten

 
Nachtskifahren im Alpensia Resort

Alpensia hat sechs Pisten für Skifahrer und Snowboarder. Die Skipisten sind bis zu 1,4 Kilometer lang, mit Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene sowie einem eigenen Bereich für Snowboarder. Das Resort ist ganzjährig geöffnet. In der Nebensaison wird der untere Bereich der Pisten in einen Blumengarten verwandelt.[5]

Die Pisten sind nach dem Buchstabieralphabet benannt: Alpha, Bravo, Charlie, Delta, Echo und Foxtrot. Sie schließen zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr für die Instandhaltungsarbeiten. Zwischen 18.30 Uhr und 22 Uhr ist Nachtskifahren möglich.

Von Alpensia gelangt man im Auto in fünf bis zehn Minuten zum Yongpyong Ski Resort, einem größeren Wintersportgebiet.

Im Dorf des Alpensia Resorts bieten drei große Hotelketten Unterkünfte an: InterContinental Hotels Group, Holiday Inn und Holiday Inn Suites.

GeschichteBearbeiten

Die Entscheidung, Alpensia zu bauen, fiel 2003, als sich die Gangwon-Provinz für die Olympischen Winterspiele 2010 beworben hatte. Das Resort wurde auf früherem Landwirtschaftsland und Kartoffelfeldern angelegt. 2011 war die Bebauung vollendet.

2013 war das Alpensia Resort einer der Austragungsorte der Special-Olympics-Winterspiele in Pyeongchang.

Olympische Winterspiele 2018Bearbeiten

 
Blick von der Skisprungschanze (2013)

Folgende Wettkampfstätten stehen bereit:

Zudem verfügt Alpensia über ein Olympisches Dorf. Im nahegelegenen Yongpyong Ski Resort wurden die technischen Disziplinen im Ski Alpin (Slalom, Riesenslalom und der Mannschaftswettbewerb) ausgetragen. In einer neuen Konzerthalle im Resort fanden während der Spiele Kulturveranstaltungen statt.[6]

Kurz nach den Olympischen Spielen fanden an den Wettkampfstätten auch die entsprechenden Wettbewerbe der Winter-Paralympics 2018 statt.

Finanzielle ProblemeBearbeiten

2012 wurde bekannt, dass das Alpensia Resort von einem Bankrott bedroht sei, weil sich Verluste von jährlich 55 Millionen US-Dollar angehäuft haben. Obwohl Kim Jin-sun vom Organisationskomitee der Olympischen Winterspiele 2018 (POCOG) dies im Januar 2013 dementiert hatte,[7] hatte sich die finanzielle Lage bis September 2013 nicht verbessert. Einige Kongressmitglieder von Gangwon befürworteten den Verkauf Alpensias bevor es zu spät sei. Andere sprachen sich dafür aus, entweder die Regierung um finanzielle Unterstützung zu bitten oder auf die Austragung der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang zu verzichten.[8][9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chul Yoon: 7 best ski and snowboard resorts in Korea. In: CNN Go, 27. Dezember 2011. Archiviert vom Original am 11. Mai 2012. Abgerufen im 3. Juni 2012. 
  2. PyeongChang 2018: Alpensia resort and water park complete and full for summer season. Archiviert vom Original am 12. März 2012. Abgerufen am 30. Juli 2010.
  3. Pyeongchang2018 Volume 2 (Sport and Venues). Pyeongchang2018.org. Archiviert vom Original am 29. August 2011. Abgerufen am 30. Oktober 2012.
  4. Ski shuttle bus. Grace Travel. Archiviert vom Original am 8. Dezember 2015. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  5. Gangwon-do » Pyeongchang-gun » Alpensia Resort. Korean Tourism Organization. Archiviert vom Original am 6. Oktober 2011. Abgerufen am 9. Juli 2011.
  6. Press Release: PyeongChang 2018 boosts cultural Olympiad plan with new Alpensia concert hall (SportsFeatures.com). PyeongChang 2018 Bid Committee. 7. Oktober 2010. Archiviert vom Original am 18. März 2012. Abgerufen am 9. Juli 2011.
  7. Robert Livingstone: PyeongChang 2018 Olympic Park Safe From Bankruptcy Says Kim (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive), gamesbids.com, 31. Januar 2013, abgerufen am 2. Februar 2017.
  8. Alpensia Pyeongchang Resort Management improvement 'bogged' (koreanisch), The financial news. 10. September 2013. Archiviert vom Original am 8. März 2014. 
  9. Gangwon Congress "to sell Alpensia before its financial problems too late" (koreanisch), News1 Korea. 10. September 2013. 

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alpensia Resort – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 37° 39′ 30″ N, 128° 40′ 13,8″ O