Hauptmenü öffnen

Allgemeiner Österreichischer Bauernverband

Der Allgemeine Österreichische Bauernverband wurde in den 1950er Jahren gegründet und war der Versuch einer bäuerlichen Standesorganisation. 1952 wurde Josef Zangel Direktor des Verbandes. Der Verband sah sich in Konkurrenz zum Bauernbund und trat als wahlwerbende Gruppe bei den Wahlen zu den Landwirtschaftskammern an.[1] Er war „FPÖ-nah überparteilich“.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Walter F. Kalina: „Auf Bauer – wehr Dich!“ Der Allgemeine Österreichische Bauernverband – die Agrarrebellen der Zweiten Republik. Graz, 2008, ISBN 9783702012069

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verbände und Wirtschaftspolitik in Österreich. (google.de [abgerufen am 4. Dezember 2018]).
  2. Interessenvermittlung zwischen Konkurrenz und Konkordanz. (google.de [abgerufen am 4. Dezember 2018]).