Hauptmenü öffnen

Alleinunfall

Straßenverkehrsunfall, bei dem nur ein Fahrzeug beteiligt ist
Alleinunfall durch Abkommen von der Fahrbahn und Kollision mit einem Baum infolge einer Reifenpanne (1930)

Als Alleinunfall (Schweiz: Selbstunfall) gilt ein Straßenverkehrsunfall, bei dem nur ein Fahrzeug beteiligt ist. Dabei können jedoch mehrere Insassen verunglücken.

Inhaltsverzeichnis

UrsachenBearbeiten

Hauptursachen für Alleinunfälle laut Verkehrsunfallstatistik sind:

  • Überhöhte Geschwindigkeit
  • Alkoholeinfluss des Fahrers
  • Müdigkeit des Fahrers

Bei einigen Alleinunfällen wird eine suzidale Absicht vermutet. Die Vertuschung des Suizids als Unfall wird durch den Fahrer hingenommen oder sogar angestrebt, um Hinterbliebenen Scham zu ersparen oder um Suizid-Klauseln in Lebensversicherungen zu umgehen. Eine suizidale Absicht wird besonders bei Auffahrunfällen auf ein feststehendes Hindernis (Baum, Brückenpfeiler) ohne erkennbare Beeinträchtigung des Fahrers und ohne erklärende Umstände wie schlechte Sicht vermutet, wenn die Anamnese des Fahrers entsprechende Diagnosen aufweist. Schätzungen für den Anteil von Suiziden an Verkehrstoten insgesamt (also nicht nur bei Alleinunfällen) liegen zwischen einem Prozent für Ostdeutschland in den 1980er Jahren[1] und sieben Prozent in Finnland Anfang der 1990er Jahre.[2] Bei Alleinunfällen liegt diese Quote höher.[3]

Bei Fahrradunfällen ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer liegt nach Untersuchungen der Unfallforschung der Versicherer aus dem Jahr 2010 die Ursache häufig auch an der mangelhaften Radverkehrsinfrastruktur und am mangelnden Fahrtraining.[4]

Situation in DeutschlandBearbeiten

Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Alleinunfälle werden als Kategorie in der Verkehrsunfallstatistik geführt. In Deutschland trat 2013 jeder zehnte Personenschaden infolge eines polizeilich erfassten Verkehrsunfalls bei einem Alleinunfall auf,[5] dabei wurden 941 Menschen getötet.[6]

Häufigkeit nach FahrzeugartBearbeiten

Die 981 Alleinunfälle mit Getöteten, die in Deutschland 2013 polizeilich erfasst wurden, verteilten sich wie folgt auf die Art des Fahrzeugs:[6]

Fahrzeug des Verunglückten / Hauptverursachers Anzahl der Alleinunfälle mit Todesfolge Anzahl der Unfälle mit Unfallgegner mit Todesfolge Gesamtzahl der Unfälle mit Todesfolge Anteil der Alleinunfälle an der Gesamtzahl per Fahrzeugart
Pkw 594 1004 1.598 37 %
Motorrad 180 142 322 56 %
Fahrrad 88 127 215 41 %
Fußgänger - 183 183 Per Definition 0 %
LKW 26 136 162 16 %
Mofa / Moped 21 29 50 42 %
Sonstige (Omnibusse, Sattelschlepper, Landwirtschaft) 32 133 165 19 %
Summe 941 1.754 2.695 35 %

Bei Alleinunfällen wird eine hohe Dunkelziffer vermutet, da die offizielle Unfallstatistik auf der Aufnahme eines Unfalls durch die Polizei beruht. Da bei Alleinunfällen selten eine Regulierung des Schadens durch eine Versicherung zu erwarten ist, werden viele Alleinunfälle mit Sachschaden nicht angezeigt. Zudem würden manchen verunfallten Verkehrsteilnehmern unter Umständen Strafen drohen, zum Beispiel wegen Trunkenheitsfahrt. Hingegen kann angenommen werden, dass Alleinunfälle mit Todesfolge in der Regel polizeilich aufgenommen werden.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alleinunfall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Axel Genz: Suizid und Sterblichkeit neuropsychiatrischer Patienten: Mortalitätsrisiken und Präventionschancen. Springer, Berlin 1991, ISBN 978-3-662-02730-1, urn:nbn:de:1111-20131027278, S. 12.
  2. K. Hernetkoski, E. Keskinen: Self-destruction in Finnish motor traffic accidents in 1974-1992. In: Accid Anal Prev. Jg. 1998, Nr. 5 (30. Sep. 1998), S. 697–704, PMID 9678223.
  3. Dennis L. Peck, Kenneth Warner: Accident or Suicide? Single-Vehicle Car Accidents and the Intent Hypothesis. In: Adolescence. Vol. 30, Nr. 118 (Summer 1995), S. 463–472, PMID 7676880.
  4. Siegfried Brockmann: Radfahrer gefährden sich vor allem selbst, Unfallforschung der Versicherer, 17. Februar 2014, abgerufen am 11. November 2014
  5. Verkehrsunfälle 2013. (PDF) Statistisches Bundesamt, Fachserie 8, Reihe 7, Wiesbaden 2014, S. 47.
  6. a b Verkehrsunfälle 2013. (PDF) Statistisches Bundesamt, Fachserie 8, Reihe 7, Wiesbaden 2014, S. 97.