Der Allard M ist ein Sportcabriolet, das die britische Allard Motor Company Ltd. von 1947 bis 1950 herstellte. Es gilt als der erste zivilisierte Sportwagen, den das Unternehmen auflegte.[2]

Allard
Allard M (1949)
Allard M (1949)
M
Produktionszeitraum: 1947–1950
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Cabriolet
Motoren: Ottomotor:
3,6 Liter (62,5 kW)[1]
Länge: 4623[1] mm
Breite: 1803[1] mm
Höhe:
Radstand: 2845[1] mm
Leergewicht: 1346[1] kg
Nachfolgemodell Allard M2

Der M ist ein zweitüriges, viersitziges Cabriolet, eine Karosserieversion, die in Großbritannien als „Drophead Coupé“ angeboten wird. Angetrieben wurde der Wagen von einem seitengesteuerten V8-Motor aus dem Ford Pilot mit 3622 cm³ Hubraum (Bohrung × Hub = 77,79 mm × 95,25 mm). Das 6,1 : 1 verdichtete Aggregat war mit einem Ford-Vergaser bestückt und leistete 85 bhp (62,5 kW) bei 3500/min.[1] Spätere Exemplare des Modells M erhielten auch das Getriebe des Ford Pilot mit Lenkradschaltung.

In drei Jahren entstanden etwa 500 Exemplare.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing, Dorchester 1997. ISBN 1-874105-93-6. S. 31–32
  2. Mark Gillies, Michal Sedgwick: A–Z of Cars, 1945–1970. Bay View Books, Bideford (Devon) 1993. ISBN 1870979397. S. 14
  3. Rob de la Rive Box: The Complete Encyclopedia of the Sport Cars 1945–1975. 4. Auflage. Robo International, Lisse 2006. ISBN 9036615151. S. 21

WeblinksBearbeiten

Commons: Allard M – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien