The Algemeiner Journal

(Weitergeleitet von Algemeiner Journal)
THE algemeiner JORNAL
Algemeiner Covers.jpg
Beschreibung Wochenzeitung
Fachgebiet Nachrichten, Kommentare und Analysen aus Israel und jüdischen Gemeinschaften auf der ganzen Welt
Sprache jiddisch und englisch
Verlag Gershon Jacobson Jewish Continuity Foundation (USA)
Erstausgabe 1972
Erscheinungsweise wöchentlich
Verkaufte Auflage 100.000 Exemplare
Chefredakteur Dovid Efune
Herausgeber GJCF Brooklyn
Geschäftsführer Simon Jacobson
Weblink www.algemeiner.com
ISSN 1084-4317

The Algemeiner Journal ist eine jüdisch-amerikanische Wochenzeitung mit Sitz in Brooklyn, New York, Vereinigte Staaten.

GeschichteBearbeiten

Die Wochenzeitung wurde 1972 von Gershon Jacobson (1934–2005) gegründet. Sie erschien zuerst in jiddischer Sprache unter dem Titel “Der Algemeiner” und kostete 25 Penny bei einer Auflage von rund 18.000 bis 23.000 Exemplaren wöchentlich.

Ab 1994 wurde auch eine englische Version mit dem Zusatz “THE algemeiner JORNAL” (Eigenschreibweise) herausgegeben. Seit dem Tode des Gründers 2005 wird das Journal zweisprachig von der Gershon Jacobson Jewish Continuity Foundation verlegt.

Der Vertrieb der gedruckten Versionen liegt in der Hauptsache in der Region New York City. Die Ausgaben, die von der Gershon Jacobson Jewish Continuity Foundation (GJCF) gedruckt werden, erscheinen in einer wöchentlichen Auflage von rund 100.000 Exemplaren. Der Verkaufspreis beträgt heute einen US-Dollar. Chefredakteur ist Dovid Efune.[1]

Der Verlag betreibt auch eine kostenlose Onlineversion mit Bloggerseiten und präsentiert unkonventionelle Berichte, Stimmen über Politik und das soziale und kulturelle Leben der amerikanischen und internationalen jüdischen Gemeinde.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Online Version Algemeiner Journal