Hauptmenü öffnen

Alfried Krupp Krankenhaus Steele

Krankenhaus in Essen, Nordrhein-Westfalen
Alfried Krupp Krankenhaus Steele
Trägerschaft Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Ort Essen-Steele
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 27′ 0″ N, 7° 5′ 31″ OKoordinaten: 51° 27′ 0″ N, 7° 5′ 31″ O
Leitung Günther Flämig[1]
Betten 320
Mitarbeiter ca. 350 (Stand: 2016)[1]
davon Ärzte ca. 96 (Stand: 2016)[1]
Gründung 1888
Website Alfred Krupp Krankenhaus Steele
Alfried Krupp Krankenhaus Steele
Hospiz

Das Alfried Krupp Krankenhaus Steele (ehemals Lutherhaus Steele) ist ein Krankenhaus im Essener Stadtteil Steele, das im medizinischen Verbund mit dem Alfried Krupp Krankenhaus Rüttenscheid steht, aber rechtlich selbständig ist.

GeschichteBearbeiten

Am 27. April 1888 wurde der Grundstein für das Evangelische Luther-Krankenhaus am Prozessionsweg, seit 1933 Augenerstraße genannt, gelegt. Ein Jahr später ging die Einrichtung mit zunächst 30 Betten in Betrieb. Heute befindet sich auf diesem Grundstück ein evangelisches Seniorenzentrum. 1972 wurde das heutige Krankenhausgebäude am Hellweg in Betrieb genommen.[2][3]

Am 23. November 1987 brannte der OP-Flügel des Luther-Krankenhauses. Als Brandursache gilt Fahrlässigkeit bei Dacharbeiten. Der Schaden belief sich auf rund 30 Millionen D-Mark. Zwei Menschen starben bei der Evakuierung, jedoch nicht an den Folgen des Brandes. Das Krankenhaus eröffnete im März 1988 wieder.[4]

1996 wurde in einem neuerrichteten separaten Gebäude das heutige Hospiz in Gegenwart des damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau eröffnet.[2]

Zum 1. Januar 2008 erwarb die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Krankenhaus gGmbH alle Geschäftsanteile der Evangelisches Krankenhaus Lutherhaus gGmbH. Mit einem Namenswechsel sollte eine neue Marke etabliert werden.[5]

EinrichtungBearbeiten

Das Haus verfügt heute über 320 Betten in acht Kliniken:

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Krupp Krankenhaus Steele: Qualitätsbericht 2016; abgerufen am 11. Januar 2019
  2. a b Steeler Archiv: Steeler Chronik; abgerufen am 11. Januar 2019
  3. Martineum Essen-Steele: Das alte Lutherkrankenhaus; abgerufen am 11. Januar 2019
  4. Dominika Sagan: Als das Steeler Lutherhaus vor 30 Jahren in Flammen stand; In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 23. Januar 2017; abgerufen am 11. Januar 2019
  5. Pascal Hesse: 15 Millionen und ein neuer Name fürs Lutherhaus; In: Neue Ruhr Zeitung vom 15. Oktober 2008; abgerufen am 11. Januar 2019