Hauptmenü öffnen

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Der Alfred-Kerr-Darstellerpreis ist ein Theaterpreis für deutschsprachige Nachwuchsschauspieler. Der Preis ist nach dem Berliner Theaterkritiker Alfred Kerr benannt. Er wird von der Alfred-Kerr-Stiftung im Rahmen des Berliner Theatertreffens verliehen und ist mit 5.000 Euro dotiert. Gestiftet wurde der Preis von den Kindern Alfred Kerrs, Judith und Michael, gemeinsam mit der Pressestiftung Tagesspiegel. Er soll an die große Tradition des Berliner Theaters anknüpfen und Impulse für die zukünftige Entwicklung geben.

Als Juror fungiert ein jährlich wechselnder, prominenter Theater-Künstler, der den Preisträger aus den Ensembles der zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen wählt.

Der Alfred-Kerr-Darstellerpreis ist nicht zu verwechseln mit dem Alfred-Kerr-Preis, den das Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel jährlich verleiht.

Preisträger und JurorenBearbeiten

WeblinksBearbeiten