Hauptmenü öffnen

Alexander Wiktorowitsch Loginow

russischer Biathlet
Alexander Loginow Biathlon
Biathlon European Championships 2017 Sprint Men 1899.JPG
Verband RusslandRussland Russland
Geburtstag 31. Januar 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Saratow, Russland
Karriere
Beruf Biathlet, Student
Trainer Jekaterina Chaliullina
Debüt im Europacup/IBU-Cup 8. März 2012
Debüt im Weltcup 28. Februar 2013
Weltcupsiege 3 (davon 1 Einzelsieg)
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
EM-Medaillen 4 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 4 × Gold 0 × Silber 7 × Bronze
JEM-Medaillen 5 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
IBU Biathlon-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2017 Hochfilzen Mixed-Staffel
0Silber0 2019 Östersund Sprint
0Bronze0 2019 Östersund Staffel
IBU Biathlon-Europameisterschaften
0Gold0 2017 Duszniki-Zdrój Einzel
0Gold0 2017 Duszniki-Zdrój Verfolgung
0Gold0 2017 Duszniki-Zdrój Mixedstaffel
0Silber0 2017 Duszniki-Zdrój Sprint
0Silber0 2018 Ridnaun Sprint
0Gold0 2018 Ridnaun Verfolgung
0Silber0 2018 Ridnaun Mixedstaffel
IBU Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 2010 Torsby Staffel
0Gold0 2011 Nové Město na Moravě Staffel
0Bronze0 2011 Nové Město na Moravě Sprint
0Bronze0 2011 Nové Město na Moravě Verfolgung
0Bronze0 2012 Kontiolahti Einzel
0Bronze0 2012 Kontiolahti Verfolgung
0Bronze0 2012 Kontiolahti Staffel
0Gold0 2013 Obertilliach Sprint
0Gold0 2013 Obertilliach Einzel
0Bronze0 2013 Obertilliach Verfolgung
0Bronze0 2013 Obertilliach Staffel
IBU Biathlon-Junioreneuropameisterschaften
0Gold0 2012 Osrblie Einzel
0Gold0 2012 Osrblie Verfolgung
0Silber0 2012 Osrblie Sprint
0Silber0 2012 Osrblie Mixed-Staffel
0Gold0 2013 Bansko Einzel
0Gold0 2013 Bansko Sprint
0Gold0 2013 Bansko Verfolgung
Weltcupbilanz
Gesamtweltcup 2. (2018/19)
Einzelweltcup 5. (2018/19)
Sprintweltcup 2. (2018/19)
Verfolgungsweltcup 3. (2018/19)
Massenstartweltcup 10. (2018/19)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
Einzel 0 0 1
Sprint 1 2 1
Verfolgung 0 1 2
Staffel 2 0 3
letzte Änderung: 26. März 2019

Alexander Wiktorowitsch Loginow (russisch Александр Викторович Логинов; * 31. Januar 1992 in Saratow) ist ein russischer Biathlet.

KarriereBearbeiten

Alexander Loginow debütierte zum Ende der Saison 2011/12 am 8. März 2012 in Altenberg im IBU-Cup – mit einem vierten Rang im Einzel und zwei zweiten Plätzen im Sprint sowie in der Verfolgung gewann er dort auf Anhieb zahlreiche Punkte. Darüber hinaus konnte Loginow im Juniorenbereich bei großen internationalen Wettbewerben bereits durch konstant hohe Leistungen auf sich aufmerksam machen. Hierbei sind insbesondere seine vier Weltmeistertitel und fünf Einzel-Goldmedaillen bei Europameisterschaften zu erwähnen. Am 28. Februar 2013 debütierte er beim Sprint in Oslo im Weltcup und belegte auf Anhieb den fünften Platz. Im Verfolgungsrennen zwei Tage später sicherte er sich mit dem dritten Rang sogar schon seine erste Podiumsplatzierung. Beim vorletzten Weltcup der Saison erkämpfte er sich mit der russischen Staffel vor heimischem Publikum in Sotschi seinen ersten Tageserfolg.

Am 27. November 2014 gab der russische Biathlonverband die Suspendierung Loginows aufgrund Dopings bekannt. In einer Probe, die bereits im November 2013 genommen wurde, wurde bei einem späteren Test durch neuere Testmethoden die verbotene Substanz EPO festgestellt.[1] Er verzichtete auf die Öffnung der B-Probe.[2] Von der IBU wurde er für zwei Jahre gesperrt.[3]

Nach dem Auslaufen seiner Sperre rückte Loginow durch Entscheidung der russischen Verbandsspitze sofort wieder ins Nationalteam auf. Seine ersten wichtigen Wettbewerbe bestritt er bei den Biathlon-Europameisterschaften 2017 in Duszniki-Zdrój. Dort gewann er die Titel im Einzel, der Verfolgung und mit der Mixed-Staffel; im Sprintrennen musste er sich einzig Wladimir Iliew geschlagen geben. Kurz darauf kehrte er bei den Weltmeisterschaften in Hochfilzen wieder auf die höchste Wettbewerbsebene des Sports zurück und gewann mit der russischen Mixed-Staffel die Bronzemedaille, wobei es nach dem Wettbewerb zu einem Konflikt des Teams mit dem Franzosen Martin Fourcade kam.[4]

In der folgenden Saison wurde Loginow wieder regelmäßig im Weltcup eingesetzt, allerdings durfte er nicht bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang starten und nahm daher im Februar wieder an den Europameisterschaften in Ridnaun teil, bei denen er seinen Titel in der Verfolgung verteidigen konnte und zwei weitere Silbermedaillen gewann. Danach startete er wieder im IBU-Cup und holte dort mehrere Siege.

Im Dezember 2018 konnte Alexander Loginow seine Leistungen im Weltcup steigern, erreichte mehrere Podestplätze und lag nach dem ersten Drittel der Saison hinter Johannes Thingnes Bø auf Platz zwei der Gesamtwertung. In Oberhof gewann er dann mit dem Sprint das erste Weltcuprennen seiner Karriere.

StatistikBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

EinzelrennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 11. Jan. 2019 Deutschland  Oberhof Sprint

StaffelrennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 10. Mär. 2013 Russland  Sotschi Staffel1
2. 13. Jan. 2019 Deutschland  Oberhof Staffel2

WeltcupplatzierungenBearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixedstaffeln
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 1 2 3
2. Platz 2 1 3
3. Platz 1 1 2 3 7
Top 10 2 8 7 2 11 30
Punkteränge 4 16 14 10 11 55
Starts 8 26 20 10 11 75
Stand: nach der Saison 2018/19

WeblinksBearbeiten

EinzelbelegeBearbeiten

  1. Dopingfall bei russischem Biathleten Loginov
  2. Weltverband überführt EPO-Doper Sportschau 12. Januar 2015
  3. Biathlon: IBU zieht Loginow und Co. weiter aus dem Verkehr handelsblatt.com 10. Juli 2015 (Memento des Originals vom 12. Juli 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/app.handelsblatt.com
  4. Biathlon-WM in Hochfilzen: Streit zwischen Martin Fourcade und Russland eskaliert auf eurosport.de, abgerufen am 15. Januar 2019.