Alexander Sergejewitsch Sokolow (Volleyballspieler)

russischer Volleyballspieler
Alexander Sergejewitsch Sokolow
Porträt
Geburtsdatum 1. März 1982
Geburtsort Kolomna, Sowjetunion
Größe 1,93 m
Position Libero
Vereine
1998–2000
2000–2009
seit 2009
Spartak Moskau
Neftjanik Jaroslawl
Fakel Nowy Urengoi
Nationalmannschaft
1998–2002
seit 2002
Junioren-Nationalmannschaft
A-Nationalmannschaft
Erfolge
1999
2000
2001
2011
2011
2012
Junioren-Weltmeister
Junioren-Europameister
Vize-Weltmeister Junioren
Weltliga-Sieger
Sieger World Cup
Olympiasieger

Stand: 23. August 2012

Alexander Sergejewitsch Sokolow (russisch Александр Сергеевич Соколов, englische Transkription: Alexander Sergeevich Sokolov; * 1. März 1982 in Kolomna) ist ein russischer Volleyballspieler.

KarriereBearbeiten

Sokolow begann seine Karriere 1998 bei Spartak Moskau. Im folgenden Jahr wurde er mit dem russischen Nachwuchs Junioren-Weltmeister. 2000 folgte der Titel bei der Europameisterschaft. Anschließend wechselte der Libero zu Neftjanik Jaroslawl. 2001 erreichten die russischen Junioren das Finale der Weltmeisterschaft. Am 27. Juli 2002 gab Sokolow beim Weltliga-Spiel gegen Deutschland in Düsseldorf sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. 2009 ging er zu Fakel Nowy Urengoi. 2011 kehrte der Libero nach acht Jahren Pause zurück in die Nationalmannschaft, mit der er sowohl die Weltliga als auch den World Cup gewann. 2012 wurde er in London Olympiasieger.

WeblinksBearbeiten