Hauptmenü öffnen

Alexander Semjonowitsch Anpilogow

sowjetisch-georgischer Handballspieler
Alexander Anpilogow
Spielerinformationen
Voller Name Alexander Semjonowitsch Anpilogow
Geburtstag 18. Januar 1954
Geburtsort Tiflis, Georgische SSR, Sowjetunion
Staatsbürgerschaft GeorgierGeorgier georgisch
Körpergröße 2,03 m
Spielposition Rückraum links
  Rückraum rechts
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
000 SowjetunionSowjetunion Burevestnik Tiflis
Nationalmannschaft
Debüt am 1975
            gegen
  Spiele (Tore)
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 230 (900)[1]

Stand: 3. Januar 2014

Alexander Semjonowitsch Anpilogow (georgisch ალექსანდრე ანპილოგოვი, russisch Александр Семёнович Анпилогов; * 18. Januar, 1954 in Tiflis, Georgische SSR, Sowjetunion) ist ein ehemaliger sowjetisch-georgischer Handballspieler.

Mit der sowjetischen Nationalmannschaft gewann der Rückraumspieler bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal die Goldmedaille und wurde bei der Weltmeisterschaft 1982 Weltmeister. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau und der Weltmeisterschaft 1978 gewann er jeweils die Silbermedaille. Der 230-malige Nationalspieler wurde zu Georgiens Handballer des Jahrhunderts gewählt.

Nach seiner sportlichen Karriere arbeitete Anpilogow im Ministerium für Innere Angelegenheiten und Anti-Korruption. Später wurde er Vizepräsident des georgischen Handballverbandes.[1] Seit Anfang der 1990er-Jahre lebt er in Deutschland. Sein Sohn spielt ebenfalls Handball.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Fuldaer Zeitung vom 9. Januar 2000