Hauptmenü öffnen

KurzbiografieBearbeiten

Alex Etel wuchs zuerst in Manchester, dann in der Grafschaft Cheshire auf, wo er die Schule besuchte.

2004, im Alter von 10 Jahren, wurde Etel direkt an seiner Schule für den Film Millions unter Regie von Danny Boyle gecastet und wurde 2006 für den Saturn Award in der Kategorie Bester Nachwuchsschauspieler nominiert. Selbst für den BFCA Award und einen British Independent Film Award wurde der Jungschauspieler nominiert.

2006 stand er als Hauptdarsteller des Fantasyfilms Mein Freund, der Wasserdrache vor der Kamera, der Ende Januar 2008 auch im deutschsprachigen Raum Premiere feiert. 2007 spielte er in der Fernsehserie Cranford den Jungen Harry Gregson, Sohn eines Wilddiebs, der das Vertrauen des Gutsverwalters findet.

FilmografieBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

NominierungenBearbeiten

  • 2005: British Independent Award für den Vielversprechendsten Newcomer, für: Millionen
  • 2006: Saturn Award für den Besten Nachwuchsschauspieler, für: Millionen
  • 2006: BFCA Award für den Besten Jungschauspieler, für: Millionen
  • 2008: Saturn Award für den Besten Nachwuchsschauspieler, für: Mein Freund, der Wasserdrache
  • 2008: Young Artist Award für die Beste Darstellung in einem Spielfilm - Hauptdarsteller, für: Mein Freund, der Wasserdrache

SonstigesBearbeiten

In seiner Freizeit übt Etel alterstypische Hobbys wie Fußballspielen und Schwimmen aus, spielt aber auch Cricket und ist ein Fan von Manchester United.

WeblinksBearbeiten