Hauptmenü öffnen

Aldo Signoretti (* 1953/54) ist ein italienischer Friseur.

Er ist seit Anfang der 1970er-Jahre in diesem Beruf in der Filmbranche tätig. Seine Ausbildung geschah durch Manlio Rocchetti sowie in Zusammenarbeit mit Piero Tosi an den Sets von Luchino Visconti.[1]

Signoretti ist für sein Wirken dreimal für den Oscar nominiert worden. Das erste Mal gemeinsam mit Maurizio Silvi für den Film Moulin Rouge in der Kategorie Bestes Make-up 2002. Ein weiteres Mal 2007 zusammen mit Vittorio Sodano für Apocalypto. Eine dritte Nominierung brachte ihm seine Arbeit an Il Divo 2010 ebenfalls mit Sodano ein. Signoretti und Sodano gewannen für nämlichen Film den David di Donatello 2009 in den Kategorien Bestes Hairstyling respektive Bestes Make-up. Im Jahr darauf konnte Signoretti mit Die Fahne der Freiheit diesen Erfolg wiederholen.[2]

Filme und Fernsehserien (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chiara Nano: Aldo Signoretti – Così ho creato la nuova Kidman@1@2Vorlage:Toter Link/news.cinecitta.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.; auf: cinecitta.com, 19. März 2002.
  2. Eintrag Signorettis (Memento des Originals vom 3. Januar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.daviddidonatello.it; auf der Webseite des David di Donatello.