Aldgate (Stadttor)

Das Stadttor Aldgate war der östlich gelegene Durchlass durch die mittelalterliche Stadtmauer von London und führte von der City of London nach Whitechapel (London) und ins East End.

Aldgate, Druck aus dem Jahr 1600 n. Chr.

NameBearbeiten

Die Herkunft des Namens Aldgate ist nicht eindeutig geklärt. Im Jahr 1052 n. Chr. erstmals als Æst geat erwähnt, wird das Tor 1108 als Alegate bezeichnet.[1] Im 16. Jahrhundert leitet John Stow den Namen von Old Gate (Aeld Gate) ab, andere Interpretationen umfassen u. a. Ale Gate als Hinweis auf ein mögliches Gasthaus in der Nähe oder All Gate (Aelgate) für ein Tor, das jedermann frei nutzen konnte.[2][3][4]

GeschichteBearbeiten

Es wird angenommen, dass das Tor bereits seit Errichtung der Stadtmauer um etwa 200 n. Chr. in der Römerzeit existiert hat.[5] In der Folgezeit wurde es mehrfach umgebaut, zerstört, verändert und wieder neu errichtet[6], 1761 wurde es endgültig entfernt.

 
Aldgate, Illustration um 1650 n. Chr.

HeuteBearbeiten

Aldgate ist ein Stadtteil (Ward) der City of London und der Name einer Station der London Underground.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. A.D. Mills: A Dictionary of London Place-Names. Oxford University Press, 2010, ISBN 9780199566785, S. 5.
  2. Ben Weinreb and Christopher Hibbert (1983) The London Encyclopedia. London, BCA:14
  3. Gillian Bebbington (1972) Street Names of London. London, Batsford: 21
  4. 'Aldermary Churchyard – Aldgate Ward', A Dictionary of London (1918) zuletzt aufgerufen: 19. Februar 2016
  5. Gray, Douglas (Hrsg.): The Oxford Companion to Chaucer. Oxford University Press, Oxford 2005, ISBN 978-0-191-72735-1.
  6. Strohm, Paul: Chaucer’s Tale: 1386 and the Road to Canterbury. Penguin, Toronto 2014, ISBN 978-0-698-17037-7.

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 51° 30′ 47,5″ N, 0° 4′ 39,7″ W