Albrechtsberg an der Großen Krems

Gemeinde in Österreich
Marktgemeinde
Albrechtsberg an der Großen Krems
Wappen Österreichkarte
Wappen von Albrechtsberg an der Großen Krems
Albrechtsberg an der Großen Krems (Österreich)
Albrechtsberg an der Großen Krems
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Krems-Land
Kfz-Kennzeichen: KR
Fläche: 28,74 km²
Koordinaten: 48° 28′ N, 15° 22′ OKoordinaten: 48° 27′ 51″ N, 15° 22′ 8″ O
Höhe: 686 m ü. A.
Einwohner: 1.023 (1. Jän. 2020)
Bevölkerungsdichte: 36 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3613
Vorwahl: 02876
Gemeindekennziffer: 3 13 02
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Albrechtsberg an der Großen Krems 41
3613 Albrechtsberg an der Großen Krems
Website: www.albrechtsberg.at
Politik
Bürgermeister Franz Rosenkranz (UGL)
Gemeinderat: (Wahljahr: 2020)
(19 Mitglieder)
15
4
15 
Insgesamt 19 Sitze

Lage von Albrechtsberg an der Großen Krems im Bezirk Krems-Land
AggsbachAlbrechtsberg an der Großen KremsBergern im DunkelsteinerwaldDroßDürnsteinFurth bei GöttweigGedersdorfGföhlGrafeneggHadersdorf-KammernJaidhofKrumau am KampLangenloisLengenfeldLichtenau im WaldviertelMaria Laach am JauerlingMautern an der DonauMühldorfPaudorfRastenfeldRohrendorf bei KremsRossatz-ArnsdorfSchönberg am KampSenftenbergSpitzSt. Leonhard am HornerwaldStraß im StraßertaleStratzingWeinzierl am WaldeWeißenkirchen in der WachauKrems an der DonauLage der Gemeinde Albrechtsberg an der Großen Krems im Bezirk Krems-Land (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Ortszentrum mit der Burg Albrechtsberg im Hintergrund
Ortszentrum mit der Burg Albrechtsberg im Hintergrund
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Albrechtsberg an der Großen Krems ist eine Marktgemeinde mit 1023 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2020) im Bezirk Krems-Land in Niederösterreich.

GeografieBearbeiten

Albrechtsberg an der Großen Krems liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 28,72 km². 41,31 % der Fläche sind bewaldet.

GemeindegliederungBearbeiten

Das Gemeindegebiet umfasst folgende 10 Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2020[1]):

  • Albrechtsberg an der Großen Krems (294) samt Brauhaus
  • Arzwiesen (40)
  • Attenreith (90)
  • Els (166)
  • Eppenberg (79)
  • Gillaus (139)
  • Harrau (37)
  • Klein-Heinrichschlag (80)
  • Marbach an der Kleinen Krems (67)
  • Purkersdorf (31)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Albrechtsberg, Arzwiesen, Attenreith, Els, Eppenberg, Gillaus, Harrau, Kleinheinrichschlag, Marbach an der Kleinen Krems und Purkersdorf.

NachbargemeindeBearbeiten

Lichtenau Gföhl
Kottes-Purk (Bezirk Zwettl)  
Weinzierl

GeschichteBearbeiten

Der Ort ist geprägt durch die auf einem steilen Hügel aufragende Burg, die 1230 erstmals urkundlich erwähnt wurde und zu den bemerkenswertesten Burganlagen der Gegend gezählt wird. Beim Aufgang zur Burg entstand eine kleine unregelmäßige Siedlung und im Tal ein Grabendorf. Innerhalb der hohen Ringmauern erhebt sich die barocke Pfarrkirche, eine ehemalige Wallfahrtskirche. Um 1380 wurde Albrechtsberg eine selbständige Pfarre.[2] Laut Adressbuch von Österreich waren im Jahr 1938 in Albrechtsberg ein Arzt, ein Bäcker, ein Fleischer, drei Gastwirte, zwei Gemischtwarenhändler, eine Hebamme, ein Schlosser, ein Schmied, ein Schneider und eine Schneiderin, zwei Schuster, eine Strickerei, zwei Tischler, ein Uhrmacher, ein Viktualienhändler, ein Wagner, ein Zimmerer und mehrere Landwirte ansässig. Weiters gab es ein Kaffeehaus.[3] Unter den Inhabern der Burg ist der Geologe und Politiker Alexander Tollmann hervorzuheben, der sie bis zu seinem Tod 2007 besaß.[4]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

PolitikBearbeiten

BW

Der Gemeinderat hat 19 Mitglieder.

  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 1990 hatte der Gemeinderat folgende Verteilung: 13 ÖVP, 5 SPÖ und 1 FPÖ.
  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 1995 hatte der Gemeinderat folgende Verteilung: 13 ÖVP, 4 SPÖ und 2 FPÖ.[5]
  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 2000 hatte der Gemeinderat folgende Verteilung: 9 ÖVP, 6 Unabhängige Gemeindeliste (ÖVP), 3 SPÖ und 1 FPÖ.[6]
  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 2005 hatte der Gemeinderat folgende Verteilung: 8 ÖVP, 6 Unabhängige Gemeindeliste (ÖVP) und 5 SPÖ.[7]
  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 2010 hatte der Gemeinderat folgende Verteilung: 10 ÖVP, 6 Unabhängige Gemeindeliste (ÖVP) und 3 SPÖ.[8]
  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 2015 hatte der Gemeinderat folgende Verteilung: 9 ÖVP, 7 Unabhängige Gemeindeliste (ÖVP) und 3 SPÖ.[9]
  • Mit den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich 2020 hat der Gemeinderat folgende Verteilung: 15 ÖVP und 4 SPÖ.[10]
Bürgermeister
  • bis 2015 Ingrid Kleber (ÖVP)
  • seit 2015 Franz Rosenkranz (UGL)

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

In Albrechtsberg gibt es eine Volksschule.[11] Die Neue Mittelschule befindet sich in Els.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Portal des Schüttkastens in Els

WirtschaftBearbeiten

Im Jahr 2010 gab es in der Gemeinde 107 land- und forstwirtschaftliche Betriebe.[12] Mit Stand von 2011 waren zudem 43 nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten ausgewiesen.[12] Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort lag 2011 bei 544, was einer Erwerbsquote von 52,4 Prozent entspricht.[12]

WeblinksBearbeiten

Commons: Albrechtsberg an der Großen Krems – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2020 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2020), (CSV)
  2. Albrechtsberg an der Großen Krems. In: gedaechtnisdeslandes.at. Abgerufen am 12. September 2020.
  3. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Herold Vereinigte Anzeigen-Gesellschaft, 12. Ausgabe, Wien 1938 PDF, Seite 185
  4. Univ. Prof. Alexander Tollmann. In: albrechtsberg.at. 2009, abgerufen am 10. Mai 2020.
  5. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 1995 in Albrechtsberg an der Großen Krems. Amt der NÖ Landesregierung, 30. März 2000, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  6. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2000 in Albrechtsberg an der Großen Krems. Amt der NÖ Landesregierung, 4. Februar 2005, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  7. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2005 in Albrechtsberg an der Großen Krems. Amt der NÖ Landesregierung, 4. März 2005, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  8. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2010 in Albrechtsberg an der Großen Krems. Amt der NÖ Landesregierung, 8. Oktober 2010, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  9. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2015 in Albrechtsberg an der Großen Krems. Amt der NÖ Landesregierung, 1. Dezember 2015, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  10. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2020 in Albrechtsberg an der Großen Krems. Amt der NÖ Landesregierung, 26. Januar 2020, abgerufen am 29. Januar 2020.
  11. Schulensuche auf Schulen online, abgerufen am 10. September 2020
  12. a b c Gemeindedaten Albrechtsberg an der Großen Krems. In: noe.gv.at. Abgerufen am 2. Mai 2019.