Albalatillo

Gemeinde in Spanien

Albalatillo (aragonesisch Albalatiello) ist eine von der Viehzucht geprägte, flächenmäßig kleine Gemeinde in der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Sie liegt in der Comarca Monegros südlich von Sariñena in der Nähe der Einmündung des Río Flumen in den Río Alcanadre.

Gemeinde Albalatillo
Albalatillo 08.jpg
Wappen Karte von Spanien
Albalatillo (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Aragonien Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Monegros
Koordinaten 41° 44′ N, 0° 9′ WKoordinaten: 41° 44′ N, 0° 9′ W
Höhe: 259 msnm
Fläche: 9,15 km²
Einwohner: 176 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 19 Einw./km²
Postleitzahl: 22220
Gemeindenummer (INE): 22008
Verwaltung
Bürgermeister: José Andrés Casaña Luna
Website: www.albalatillo.es
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Albalatillo 2022.png

BevölkerungBearbeiten

Entwicklung seit 1900
1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 1996 2001 2004
461 498 549 568 528 471 448 344 297 275 271 259 253

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die Pfarrkirche San Andrés im barock-klassizistischen Mischstil aus dem 18. Jahrhundert in Form eines lateinischen Kreuzes.
  • Die gotische Einsiedelei Nuestra Señora de la Xarea aus dem 14. Jahrhundert mit einem Sarkophag mit einer Ritterdarstellung.

WeblinksBearbeiten

Commons: Albalatillo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).