Al-Ahram (arabisch الأهرام, DMG al-ʾAhrām ‚Die Pyramiden‘[1][2]) ist eine staatliche ägyptische Zeitung, die im Dezember des Jahres 1875 gegründet wurde. Sie ist die älteste Zeitung der arabischen Welt und wird derzeit in Kairo veröffentlicht.

GeschichteBearbeiten

Die erste Ausgabe der Zeitung erschien am 5. August 1876 in Alexandria[1] als Wochenzeitung.[2] Sie wurde von zwei libanesischen maronitisch-christlichen Brüdern, Salim und Bishara Tekla, herausgegeben,[3] nachdem unter dem Druck der osmanischen Zensur viele Journalisten und Verleger von Beirut nach Kairo und Alexandria abgewandert[2] waren. Einer der ersten prominenten Autoren bei der Zeitung war Muhammad Abduh.[1] Seit 1881[2] ist al-Ahram eine Tageszeitung.

Die Zeitung heuteBearbeiten

Heute gibt Al-Ahram zwei fremdsprachige Versionen heraus: die englischsprachige Version Al-Ahram Weekly, die 1991 herausgegeben wurde, und die französischsprachige Version al-Ahram Hebdo sowie die tägliche englischsprachige Internetausgabe Ahram Online.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Jean-Pierre Filiu: Le Milieu des mondes – Une histoire laïque du Moyen-Orient de 395 à nos jours. Éditions du Seuil, Paris 2021, ISBN 978-2-02-142024-1, S. 223.
  2. a b c d Bettina Gräf et al.: Die Geschichte arabischer Massenmedien von 1860 bis 1950. In: Carola Richter, Asiem El Difraoui (Hrsg.): Arabische Medien. UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz und München 2015, ISBN 978-3-86764-509-6, S. 25–37, hier S. 27 und 29.
  3. Nancy B. Turck: The Authoritative Al-Ahram. Aramco World, September–Oktober 1972.