Akwa United

nigerianischer Fußballverein

Der Akwa United Footballclub ist ein 1996 gegründeter nigerianischer Fußballverein aus Uyo, der aktuell in der ersten Liga, der Nigeria Professional Football League, spielt.

Akwa United
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Akwa United Football Club
Sitz Uyo
Gründung 1996
Eigentümer Akwa Ibom State Government
Präsident Paul Bassey
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer NigeriaNigeria Kennedy Boboye
Spielstätte Godswill Akpabio International Stadium
Plätze 30.000
Liga Nigeria Professional Football League
2019/20 8. Platz (nach Abbruch)
Heim
Auswärts

Der Verein ist auch unter dem Nickname The Promise Keepers bekannt.

ErfolgeBearbeiten

Vizemeister: 2018
  • Nigeria FA Cup: 2015, 2017
  • Nigeria Super Cup: 2016
  • Nigeria Super Four: 2016

StadionBearbeiten

Der Verein trägt seine Heimspiele im Godswill Akpabio International Stadium in Uyo aus. Das Stadion hat ein Fassungsvermögen von 30.000 Personen.

Koordinaten: 5° 0′ 22,6″ N, 7° 53′ 8,5″ O

SaisonplatzierungBearbeiten

Saison Liga Level Platz Nigerian FA Cup Nigeria Super Cup Nigeria Super Four
2011/12[1] Nigeria Professional Football League 1 12.
2013[2] Nigeria Professional Football League 1 16.
2014[3] Nigeria Professional Football League 1 16.
2015[4] Nigeria Professional Football League 1 15. Sieger
2016[5] Nigeria Professional Football League 1 14. Sieger Sieger
2017[6] Nigeria Professional Football League 1 4. Sieger
2018[7] Nigeria Professional Football League 1 2.
2019[8] Nigeria Professional Football League 1 4
2019/20 [A 1][9] Nigeria Professional Football League 1 8.
  1. Die Saison wurde nach dem 25. Spieltag abgebrochen.

TrainerchronikBearbeiten

Trainer Nation von bis
Abdu Maikaba Nigeria  Nigeria 22. Oktober 2016 20. Oktober 2018
Everton Rafael Assis de Lira Brasilien  Brasilien 13. Oktober 2017 31. Juli 2019
John Obuh Kamerun  Kamerun 1. August 2019 16. Dezember 2019
Kennedy Boboye Nigeria  Nigeria 16. Dezember 2019 heute

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Saison 2011/12. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  2. Saison 2013. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  3. Saison 2014. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  4. Saison 2015. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  5. Saison 2016. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  6. Saison 2017. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  7. Saison 2018. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  8. Saison 2019. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  9. Saison 2019/20. In: rsssf.com. Abgerufen am 6. Januar 2021.