Hauptmenü öffnen

Air Caraïbes

Fluggesellschaft aus Gouadeloupe
Air Caraïbes
Ehemaliges Logo der Air Caraïbes
Airbus A330-300 der Air Caraïbes
IATA-Code: TX
ICAO-Code: FWI
Rufzeichen: FRENCH WEST
Gründung: 2000
Sitz: Les Abymes, GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Pointe-à-Pitre

IATA-Prefixcode: 427
Leitung:

Marc Rochet (CEO)

Mitarbeiterzahl: 836[1] (2015)
Umsatz: 378 Millionen[1] (2015)
Fluggastaufkommen: 1,3 Millionen[1] (2015)
Vielfliegerprogramm: Préférence
Flottenstärke: 13 (+ 3 Bestellungen)
Ziele: international
Website: www.aircaraibes.com

Air Caraïbes ist eine französische Fluggesellschaft mit Sitz in Les Abymes in Guadeloupe und Basis auf dem Flughafen Pointe-à-Pitre.

GeschichteBearbeiten

Air Caraïbes entstand im Jahr 2000 durch den Zusammenschluss von Air Guadeloupe, Air Martinique, Air Saint Barthelemy und Air Saint Martin. Sie gliedert sich in die zwei Divisionen „Air Caraïbes“ und „Air Caraïbes Atlantique“. Die Gesellschaft befindet sich zu 85 % im Besitz der Groupe Dubreuil.

FlugzieleBearbeiten

Air Caraïbes bedient von ihren Drehkreuzen aus Ziele in der Karibik sowie in Südamerika. Zudem wird in Europa Paris-Orly angeflogen.[2]

Darüber hinaus unterhält Air Caraïbes Codeshare-Abkommen mit Corsair International, Cubana und French Bee.[3]

FlotteBearbeiten

 
ATR 72-500 der Air Caraïbes
 
Airbus A350-900 der Air Caraïbes im neuen Farbschema

Mit Stand März 2018 besteht die Flotte der Air Caraïbes aus 13 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 8,6 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[5] Kennzeichen Anmerkungen Sitzplätze[6]
(Business/Eco+/Eco)
Airbus A330-200 02 F-OFDF

F-HHUB

303 (12/24/267)

318 (-/-/318)

Airbus A330-300 30 F-ORLY

F-HPUJ

F-HPTP

354 (12/35/307)
Airbus A350-900 3 F-HHAV

F-HNET

F-HTRE

erste Auslieferung am 28. Februar 2017; geleast von AerCap[7] 389 (18/45/326)
Airbus A350-1000 3 erste Auslieferung vsl. Ende 2019 429 (24/45/360)
ATR 72-500 2 F-OIJK

F-OIXL

Ausmusterung bis 2020 70 (-/-/70)
ATR 72-600 20 1 F-OSIX

F-OSIV

74 (-/-/74)
Gesamt 13 3

ZwischenfälleBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c aircaraibes.com – Air Caraïbes en chiffres (französisch), abgerufen am 27. April 2017
  2. aircaraibes.com – Carte des destinations (französisch), abgerufen am 27. April 2017
  3. aircaraibes.com – Code share (französisch), abgerufen am 27. April 2017
  4. Planespotters – [1] (englisch), abgerufen am 12. März 2018
  5. AirbusOrders & deliveries (englisch), abgerufen am 27. April 2017
  6. aircaraibes.com – La flotte (französisch), abgerufen am 27. April 2017
  7. aercap.com – AerCap Delivers First of Three New Airbus A350 XWB Aircraft to Air Caraïbes, 28. Februar 2017 (Memento vom 1. April 2017 im Internet Archive) (englisch), abgerufen am 27. April 2017
  8. BEAAccident Report f-es010324a (PDF-Datei; englisch), abgerufen am 27. Februar 2016
  9. Unfallbericht DHC-6 F-OGES, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 20. Oktober 2019.