Hauptmenü öffnen

Aimé De Gendt

belgischer Radrennfahrer
(Weitergeleitet von Aime De Gendt)
Aimé De Gendt Straßenradsport
Aimé De Gendt (2016)
Aimé De Gendt (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 17. Juni 1994
Nation BelgienBelgien Belgien
Disziplin Straße / Bahn
Zum Team
Aktuelles Team Wanty-Gobert Cycling Team
Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2019

Aimé De Gendt (* 17. Juni 1994 in Aalst) ist ein belgischer Radsportler.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Aimé De Gendt begann seine Radsportlaufbahn vor allem mit Erfolgen auf der Bahn: Mehrfach wurde er Junioren-Meister in verschiedenen Disziplinen. 2011 wurde er ebenfalls belgischer Junioren-Meister im Einzelzeitfahren. 2013 errang er mit Otto Vergaerde, Jonas Rickaert und Tiesj Benoot einen nationalen Elite-Titel in der Mannschaftsverfolgung.

2016 erhielt De Gendt einen Vertrag bei Topsport Vlaanderen-Baloise. Im selben Jahr entschied er die Bergwertung der Dänemark-Rundfahrt für sich. 2018 wurde er jeweils Zweiter des Grote Prijs Stad Zottegem und 2019 von Le Samyn.

2019 startete De Gendt, nun beim Team Wanty-Gobert, erstmals bei einer großen Landesrundfahrt und belegte bei der Tour de France Platz 136 in der Gesamtwertung. Nach der 11. Etappe wurde er als „kämpferischster Fahrer“ ausgezeichnet.[1]

DiversesBearbeiten

Aimé De Gendt ist nicht verwandt mit dem belgischen Radrennfahrer Thomas De Gendt.

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2011
2016
2019

BahnBearbeiten

2011
  •   Belgischer Junioren-Meister – Scratch, Zweier-Mannschaftsfahren (mit Jasper De Buyst), Mannschaftsverfolgung (mit Jasper De Buyst, Jens Geerinck und Saimen De Laeter)
2012
2013

Grand Tour-PlatzierungenBearbeiten

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Aimé De Gendt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aimé De Gendt stiehlt Cofidis in Toulouse die Show. In: radsport-news.com. 17. Juli 2019, abgerufen am 29. Juli 2019.