Ahmad Hassan Abdullah

katarischer Langstreckenläufer kenianischer Herkunft

Ahmad Hassan Abdullah (arabisch أحمد حسن عبد الله, DMG Aḥmad Ḥasan ʿAbdu 'llāh, Geburtsname Albert Chepkurui; * 29. Juli 1981 in Kaptarakwa, Elgeyo-Marakwet County) ist ein katarischer Langstreckenläufer kenianischer Herkunft.

2001 wurde er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften Sechster auf der Kurzstrecke, 2002 belegte er denselben Platz auf der Langstrecke.

Am 12. August wurde sein Wechsel von Kenia zu Katar vollzogen, anlässlich dessen er einen arabischen Namen annahm. Kurz danach wurde er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris/Saint-Denis Vierter im 10.000-Meter-Lauf.

2004 belegte er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften den vierten Platz auf der Kurzstrecke und gewann bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Neu-Delhi Bronze. Ebenfalls Bronze gewann er auf der Langstrecke bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2005, auf der Kurzstrecke kam er auf den achten Platz.

2007 wurde er asiatischer Meister über 10.000 m und Vizemeister über 5000 m. 2008 kam er sowohl bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften wie auch beim 10.000-Meter-Lauf der Olympischen Spiele in Peking auf den achten Platz.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten