Ag2r La Mondiale/Saison 2013

Saison eines Radsportteams

Dieser Artikel listet Erfolge und Fahrer des Radsportteams Ag2r La Mondiale in der Saison 2013 auf.

Erfolge in der UCI World TourBearbeiten

Datum Rennen Fahrer
18. Juli Frankreich  18. Etappe Tour de France Frankreich  Christophe Riblon
28. Juli Polen  2. Etappe Tour de Pologne Frankreich  Christophe Riblon

Erfolge in der UCI Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Kat. Fahrer
3. Februar Frankreich  5. Etappe Étoile de Bessèges 2.1 Frankreich  Samuel Dumoulin
9. Februar Frankreich  4. Etappe Tour Méditerranéen 2.1 Frankreich  Jean-Christophe Péraud
3. März Italien  Roma Maxima 1.1 Frankreich  Blel Kadri
16. April Italien  1a. Etappe Giro del Trentino 2.HC Frankreich  Maxime Bouet
25. Mai Frankreich  Grand Prix de Plumelec-Morbihan 1.1 Frankreich  Samuel Dumoulin
9.–13. August Frankreich  Gesamtwertung Tour de l’Ain 2.1 Frankreich  Romain Bardet

Abgänge – ZugängeBearbeiten

Zugänge Team 2012 Abgänge Team 2013
Kasachstan  Walentin Iglinski Astana Pro Team Irland  Nicolas Roche Team Saxo-Tinkoff
Frankreich  Steve Chainel FDJ-Big Mat Slowenien  Gregor Gazvoda Champion System
Weissrussland  Jauheni Hutarowitsch FDJ-Big Mat Frankreich  Romain Lemarchand Cofidis, Solutions Crédits
Italien  Davide Appollonio Sky ProCycling Schweiz  Martin Elmiger IAM Cycling
Kolumbien  Carlos Betancur Acqua & Sapone Belgien  Kristof Goddaert IAM Cycling
Frankreich  Samuel Dumoulin Cofidis, le Crédit en Ligne Frankreich  Sébastien Hinault IAM Cycling
Italien  Domenico Pozzovivo Colnago-CSF Inox Iran  Amir Zargari Azad University Giant Team
Kanada  Hugo Houle SpiderTech-C10 Russland  Boris Schpilewski Lokosphinx
Litauen  Gediminas Bagdonas An Post-Sean Kelly Frankreich  Jimmy Casper EC Raismes Petite-Forêt
Deutschland  Julian Kern Leopard-Trek Continental Team Frankreich  Mathieu Perget US Montauban Cyclisme 82
Frankreich  Axel Domont Neoprofi Frankreich  Steve Houanard Dopingsperre
Frankreich  Sylvain Georges (bis 11. Juni) Dopingsperre

MannschaftBearbeiten

Name Geburtstag Nationalität
Davide Appollonio 2. Juni 1989 Italien  Italien
Gediminas Bagdonas 26. Dezember 1985 Litauen  Litauen
Romain Bardet 9. November 1990 Frankreich  Frankreich
Manuel Belletti 14. Oktober 1985 Italien  Italien
Julien Bérard 27. Juli 1987 Frankreich  Frankreich
Carlos Betancur 13. Oktober 1989 Kolumbien  Kolumbien
Guillaume Bonnafond 23. Juni 1987 Frankreich  Frankreich
Maxime Bouet 3. November 1986 Frankreich  Frankreich
Steve Chainel 6. September 1983 Frankreich  Frankreich
Mickaël Chérel 17. März 1986 Frankreich  Frankreich
Axel Domont 7. August 1990 Frankreich  Frankreich
Samuel Dumoulin 20. August 1980 Frankreich  Frankreich
Hubert Dupont 13. November 1980 Frankreich  Frankreich
John Gadret 22. April 1979 Frankreich  Frankreich
Ben Gastauer 14. November 1987 Luxemburg  Luxemburg
Hugo Houle 27. September 1990 Kanada  Kanada
Jauheni Hutarowitsch 29. November 1983 Weissrussland  Weißrussland
Walentin Iglinski 12. Mai 1984 Kasachstan  Kasachstan
Blel Kadri 3. September 1986 Frankreich  Frankreich
Julian Kern 28. Dezember 1989 Deutschland  Deutschland
Sébastien Minard 12. Juni 1982 Frankreich  Frankreich
Lloyd Mondory 26. April 1982 Frankreich  Frankreich
Matteo Montaguti 6. Januar 1984 Italien  Italien
Rinaldo Nocentini 25. September 1977 Italien  Italien
Jean-Christophe Péraud 22. Mai 1977 Frankreich  Frankreich
Domenico Pozzovivo 30. November 1982 Italien  Italien
Anthony Ravard 28. September 1983 Frankreich  Frankreich
Christophe Riblon 17. Januar 1981 Frankreich  Frankreich
Stagiaires Nationalität
Frédéric Brun Frankreich  Frankreich
Gabriel Chavanne Schweiz  Schweiz
Pierre-Roger Latour Frankreich  Frankreich

WeblinksBearbeiten