Hauptmenü öffnen

Afghanische Fußballnationalmannschaft der Frauen

Nationalmannschaft
Afghanistan
افغانستان
Logo des afghanischen Fußballverbandes AFF (bis 2014)
Spitzname(n) شیران خراسان
Löwen von Chorasan[1]
Verband Afghanistan Football Federation
Konföderation AFC
Technischer Sponsor hummel
Cheftrainer Kelly Lindsey, seit 2016
Co-Trainer Haley Carter
Kapitän Shabnam Mobarez,
Rekordtorschützin Marjan Haydaree (5)
Heimstadion AFF-Stadion
FIFA-Code AFG
FIFA-Rang 149. (1058 Punkte)
(Stand: 14. Juni 2019)[2]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
NepalNepal Nepal 13:0 Afghanistan Afghanistan 2002Afghanistan
(Dhaka, Bangladesch; 14. Dezember 2010)
Höchster Sieg
PakistanPakistan Pakistan 0:4 Afghanistan Afghanistan 2002Afghanistan
(Neu-Delhi, Indien; 10. September 2012)
Höchste Niederlage
UsbekistanUsbekistan Usbekistan 20:0 Afghanistan AfghanistanAfghanistan
(Taschkent, Usbekistan; 23. November 2018)
(Stand: November 2018)

Die afghanische Fußballnationalmannschaft der Frauen (Dari: تیم ملی فوتبال زنان افغانستان Tīm-e Millī-e Fūtbāl-e Afghānestān, Paschtu: د افغانستان د فوټبال ملي لوبډله Da Afghānestān da Fūṭbāl Millī Lobḍala) ist die Frauenfußball-Auswahlmannschaft der Afghanistan Football Federation (AFF). Seit 2016 wird sie von der ehemaligen US-Nationalspielerin Kelly Lindsey trainiert.

2007 wurde die Nationalmannschaft vom Nationalen Olympischen Komitee mit Schülerinnen aus Kabul ins Leben gerufen.[3][4][5][6] 2008 bestritt sie ein Vorbereitungscamp in Deutschland. Ihr erstes Länderspiel absolvierte die Nationalmannschaft 2010 im Rahmen der Südasienmeisterschaft. Der erste Pflichtspielsieg folgte 2012 mit einem 2:0 gegen Katar. Bei der zweiten Ausgabe der Südasienmeisterschaft im Jahr 2012 erreichte die Mannschaft das Halbfinale, in dem eine Niederlage gegen Indien mit 0:11 folgte. 2014 verließ die Nationalmannschaft den Südasiatischen Fußballverband und wurde Mitglied des neu gegründeten Zentralasiatischen Fußballverbands.

Seit 2016 ist die ehemalige US-Nationalspielerin Kelly Lindsey Nationaltrainerin und Haley Carter ihre Assistentin.[7] Khalida Popal ist als Programmdirektorin tätig.[8]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Missbrauchsskandal 2019 fehlt
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. Anupam Kant Verma: The Lions of Khorasan. LiveMint, 7. Dezember 2011.
  2. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 14. Juni 2019, abgerufen am 22. Juni 2019.
  3. From The Archive: Afghan Girl Makes Mark As Soccer Star. Abgerufen am 13. September 2018 (englisch).
  4. DW English: The Afghan national womens soccer team | Journal Reporter. 18. Juli 2010, abgerufen am 13. September 2018.
  5. Afghan women footballers risk death threats, disapproval - CNN. 13. März 2012, abgerufen am 13. September 2018.
  6. Women's football in Afghanistan. Abgerufen am 13. September 2018 (britisches Englisch).
  7. Coach Haley Carter Featured in United Soccer Coaches | Soccer Without Borders. Abgerufen am 13. September 2018 (englisch).
  8. Khalida Popal, Afghanistan football pioneer: ‘If the haters couldn’t stop me, Trump can’t’. 15. März 2017, abgerufen am 13. September 2018 (englisch).