Aerophagie

Symptom, das oft unbewusst im Rahmen psychischer- oder vegetativer Störungen auftritt
Klassifikation nach ICD-10
F45.3 Somatoforme autonome Funktionsstörung
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Aerophagie oder Luftschlucken ist ein Symptom bzw. Symptomenbild, das oft unbewusst im Rahmen psychischer oder vegetativer Störungen auftritt. Die Folge kann vermehrtes Rülpsen sein.

In der ICD-10 wird die Aerophagie unter den somatoformen autonomen Funktionsstörungen als F45.3 eingeordnet.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Günter Clauser: Funktionelle Verdauungsstörungen („Magen- und Darmneurosen“). In: Ludwig Heilmeyer (Hrsg.): Lehrbuch der Inneren Medizin. 1961, S. 1252–1255, hier: S. 1253 f.: Die Aerophagie (Luftschlucken).