Aerojet
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 19. März 1942
Sitz Sacramento, Kalifornien
Mitarbeiterzahl 3500 (2008)
Branche Luft- und Raumfahrttechnik

Aerojet war ein US-amerikanischer Hersteller von Raketentriebwerken. Neben dem Stammsitz in Sacramento, Kalifornien, war das Unternehmen an zahlreichen Standorten in den USA vertreten. 2013 wurde Aerojet von der Muttergesellschaft GenCorp mit der ehemaligen Firma Pratt & Whitney Rocketdyne zu Aerojet Rocketdyne zusammengeführt.

GeschichteBearbeiten

Nach der Gründung am 19. März 1942 im kalifornischen Azusa entwickelte Aerojet zunächst Startraketen für Militärflugzeuge. Ausgehend von der Höhenforschungsrakete Aerobee,[1] wirkte das Unternehmen an der Entwicklung der Interkontinentalraketen Minuteman,[2] Titan[3] und Peacekeeper[4] sowie der U-Boot-gestützten Polaris[5] mit.

Zu den zivilen Projekten gehörte die Entwicklung des Antriebs für das Apollo-Raumschiff[6] und die Steuerraketen des Space Shuttle.[7] Ein weiteres Geschäftsfeld ergab sich mit der Produktion von Uran- sowie intelligenter Munition.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aerojet General Aerobee. Abgerufen am 9. Oktober 2019.
  2. Minuteman Missile NHS: History. Abgerufen am 9. Oktober 2019.
  3. Aerojet Titan Engines Take Final Flight. Aerojet Rocketdyne, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  4. Aerojet Solid Rocket Boosters Help Launch Juno Mission. Aerojet Rocketdyne, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  5. John M. Watson: The strategic missile submarine force and APL’s role in its development. Johns Hopkins APL Technical Digest, 1992, abgerufen am 9. Oktober 2019 (englisch).
  6. Aerojet Rocketdyne Celebrates Its Role on Historic Apollo 11 Mission; Return to Moon and Beyond. Aerojet Rocketdyne, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  7. Aerojet Engines Maneuver Space Shuttle on Atlantis Historic Final Launch. Aerojet Rocketdyne, abgerufen am 9. Oktober 2019.