Adolf Goetze (Verwaltungsjurist)

deutscher Verwaltungsjurist

Adolf Goetze (* 5. Juli 1837 in Otterndorf; † 26. Mai 1920 in Hannover) war ein deutscher Verwaltungsjurist und zuletzt Direktor der Landeskreditanstalt in Hannover.

LebenBearbeiten

Goetze, Sohn eines Rechtsanwalts, studierte Jura in Heidelberg und Göttingen. In Heidelberg war er Mitglied des Corps Vandalia. In Göttingen schloss er sich dem Corps Bremensia an.[1] 1861 legte er in Hannover das Auditorexamen ab. Er wurde 1864 Amtsassessor in Rotenburg (Wümme), dann in Lüneburg, 1868 Stadtsyndikus und Polizeidirektor in Stade, 1879 Kreishauptmann in Himmelpforten und 1885 Landrat in Stade. 1895 schied er mit dem Charakter als Geheimer Regierungsrat aus dem Staatsdienst aus und wurde Direktor der Landeskreditanstalt in Hannover. 1911 trat er in den Ruhestand.

LiteraturBearbeiten

  • Die Mitglieder der Vandalia zu Heidelberg nach dem Stande vom 29. September 1935. Berlin 1936, S. 86

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kösener Korpslisten 1910, 63, 682