Hauptmenü öffnen

Adel Al-Saleh (* 1963) ist ein US-amerikanischer Manager und seit dem 1. Januar 2018 Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG sowie CEO der T-Systems International GmbH. Er trat damit die Nachfolge von Reinhard Clemens an, der das Tochterunternehmen seit Ende 2007 geführt hatte.[1]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Al-Saleh studierte Elektrotechnik an der Boston University (B.Sc. 1987) und Betriebswirtschaft an der Florida Atlantic University (MBA 1990). Danach war er zunächst 19 Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen bei IBM tätig, zuletzt als Vice President und General Manager.[1] 2007 wechselte Al-Saleh zum IT-Anbieter IMS Health und war dort vier Jahre lang Vorsitzender für die Regionen Europa, Naher Osten, Afrika und Nordamerika.[2] Im Dezember 2011 wurde er CEO von Northgate Information Solutions (NIS), einer Tochter der Beteiligungsgesellschaft KKR. Im Vorstand der Deutschen Telekom AG ist er seit Januar 2018 verantwortlich für die Großkundensparte des Bonner Konzerns und zugleich CEO von T-Systems.[3]

Adel Al-Saleh ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in London.[4]

KontroverseBearbeiten

Al-Saleh soll die seit Jahren kriselnde Telekom-Tochter auf Wachstumskurs bringen, insbesondere durch Einsparungen bei Verwaltungskosten, Standorten und Management-Ebenen. Geplant ist, über drei Jahre weltweit rund 10.000 Stellen zu streichen oder zu verlagern.[5] Betriebsrat und Gewerkschaft Ver.di befürchteten, dass weniger rentable Geschäftsbereiche in einer Art „Bad Bank“ gebündelt und abgestoßen werden könnten.[6][7] Inzwischen wurde mit den Arbeitnehmervertretern ein Interessenausgleich und Sozialplan ausgehandelt, der unter anderem einen Abbau von 5600 Stellen in Deutschland bis 2021 vorsieht. Dabei sollen betriebsbedingte Kündigungen nach Möglichkeit vermieden und die Hälfte der eingesparten Kosten in Wachstumsbereiche investiert werden.[8][9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nachfolger für Reinhard Clemens: Adel B. Al-Saleh wird Telekom-Vorstand und CEO T-Systems - cio.de. Abgerufen am 29. August 2018.
  2. Lebenslauf Adel Al-Saleh. In: www.telekom.com. Abgerufen am 29. August 2018.
  3. T-Systems: Neuer Chef Adel Al-Saleh schlägt Alarm - manager magazin. In: manager magazin. (manager-magazin.de [abgerufen am 29. August 2018]).
  4. Neuer T-Systems-Chef Adel Al-Saleh: Arbeiten im Rampenlicht. (handelsblatt.com [abgerufen am 29. August 2018]).
  5. Telekommunikationsunternehmen: Großbaustelle T-Systems – auf die Telekom kommt ein heißer Herbst zu. (handelsblatt.com [abgerufen am 29. August 2018]).
  6. Telekom-Tochter: Streit um „Bad Bank“ bei T-Systems. (handelsblatt.com [abgerufen am 29. August 2018]).
  7. T-Systems: Deutsche-Telekom-Tochter steckt tief in der Krise - manager magazin. In: manager magazin. (manager-magazin.de [abgerufen am 29. August 2018]).
  8. Deutsche Telekom AG: Interessenausgleich für T-Systems vereinbart. Abgerufen am 29. August 2018.
  9. Sozialplan für die Umstrukturierung - Bonn bleibt zentraler Standort bei T-Systems. In: General-Anzeiger Bonn. 23. August 2018 (general-anzeiger-bonn.de [abgerufen am 29. August 2018]).