Hauptmenü öffnen
Die Paradiestür in Florenz
Erschaffung Adams und Evas, Sündenfall und Vertreibung aus dem Paradies

Adam und Eva ist ein Bronzerelief von Lorenzo Ghiberti. Es ist als die obere linke von zehn Bildtafeln in seine Paradiestür (auch Paradiespforte von 1425 bis 1452) am Baptisterium San Giovanni in Florenz eingebunden. Dargestellt sind biblische Szenen von der Erschaffung des Menschen und seiner Vertreibung aus dem Paradies.

DarstellungBearbeiten

Es sind vier Szenen simultan abgebildet:

Szene 1: Im Vordergrund unten links wird der Zeitpunkt unmittelbar nach der Erschaffung Adams gezeigt. Gottvater hilft ihm auf.

Szene 2: Zentral stellt Ghiberti die Erschaffung Evas durch Gottvater aus dem Rücken des schlafenden Adams. Engel unterstützen ihn.

Szene 3: Adam und Eva sündigen, indem sie verbotene Früchte vom Baum der Erkenntnis essen. Die Schlange, die sie dazu verführte, ist mit dem Kopf einer Frau dargestellt.

Szene 4: Die Vertreibung aus dem Paradies. Adam schleppt Eva in Richtung eines Bogens, vermutlich dem Tor des Paradieses.

Gottvater ist immer von einigen Engeln umkreist. Im Hintergrund sind himmlische Heerscharen zu sehen.

TechnikBearbeiten

Hintergrund und Vordergrund sind unterschieden durch die Darstellung als Flach- und Hochrelief. Die Übergänge sind fließend. Ganz vordergründige Szenen sind hinterschnitten. Ein perspektivischer Fehler unterlief Ghiberti im einzigen architektonischen Element, dem Bogen: Die Oberkante der linken Seite fluchtet nach oben, nicht nach unten.

Siehe auchBearbeiten