Hauptmenü öffnen

Adam Nemec (* 2. September 1985 in Banská Bystrica) ist ein slowakischer Fußballspieler. Er steht seit 2018 bei Paphos FC unter Vertrag.

Adam Nemec
Ukrain-Slovakia (7).jpg
Adam Nemec (2014)
Personalia
Geburtstag 2. September 1985
Geburtsort Banská BystricaTschechoslowakei
Größe 190 cm
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2001 MFK Žarnovica
2002–2004 ZTS Dubnica 19 0(8)
2004–2008 MŠK Žilina 74 (25)
2007–2008 → FC Erzgebirge Aue (Leihe) 29 (10)
2008–2009 KRC Genk 21 0(4)
2009–2012 1. FC Kaiserslautern 61 0(9)
2012 FC Ingolstadt 04 15 0(2)
2012–2015 1. FC Union Berlin 60 (14)
2015 New York City FC 9 0(0)
2015–2016 Willem II Tilburg 10 0(0)
2016–2018 Dinamo Bukarest 57 (17)
2018– Paphos FC 9 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006– Slowakei 42 (13)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Dezember 2018

2 Stand: 1. Dezember 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

Nemec begann seine Karriere in Žarnovica und spielte später bei ZTS Dubnica. Mit 18 Jahren kam er im Juli 2004 zu MŠK Žilina und war 2004/05 sofort Stammspieler. In der folgenden Spielzeit (2005/06) kam er aufgrund einer Verletzung nur zu 13 Einsätzen in der Corgoň liga, der höchsten slowakischen Fußball-Liga. In der Saison 2006/07 war er für Žilina mit 13 Toren in 21 Spielen maßgeblich am Gewinn der slowakischen Meisterschaft beteiligt. Adam Nemec spielte noch in den ersten beiden Partien der ersten Qualifikationsrunde der Champions League 2007/08 gegen F91 Düdelingen (2:1 und 5:4).

Am 3. August 2007 lieh der FC Erzgebirge Aue Adam Nemec für ein Jahr mit einer Kaufoption von MŠK Žilina aus. Diese konnte aber nach dem Abstieg der Erzgebirger in die neue 3. Liga nicht gezogen werden. Im Sommer 2008 unterschrieb der Angreifer einen Vierjahresvertrag beim belgischen KRC Genk. Dort kam er zumeist zu Kurzeinsätzen.

Im Sommer 2009 wechselte Nemec zum 1. FC Kaiserslautern, der ihn für drei Jahre unter Vertrag nahm[1]. In der 2. Bundesliga gehörte er meistens zur Startaufstellung der Pfälzer und mit fünf Saisontreffern trug er zum Aufstieg in die 1. Bundesliga bei.

Nachdem Nemec seinen Vertrag in Kaiserslautern aufgelöst hatte, wurde er am 27. Januar 2012 vom Zweitligisten FC Ingolstadt 04 verpflichtet,[2] für den er am 4. Februar 2012 unter Trainer Tomas Oral im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf debütierte und in der Folgezeit auch regelmäßig für den FCI zum Einsatz kam. Am 11. Mai 2012 gaben die Ingolstädter dann aber dennoch bekannt, dass der auslaufende Vertrag von Nemec nicht verlängert werden würde und er den Verein somit verlassen muss.[3]

Am 24. Juli 2012 gab der 1. FC Union Berlin die Verpflichtung von Nemec mit einer Vertragslaufzeit über zwei Jahre bekannt.[4] Da er die in ihn „gesetzten Erwartungen nicht erfüllte“, erhielt er die Freigabe zum Saisonende 2013/14[5], wurde nach einem Trainerwechsel jedoch wieder in den Kader aufgenommen.

Im Januar 2015 wechselte Nemec zum New York City FC, mit dem er in der Major League Soccer spielte.[6] Dort gab er sein Debüt am 8. März 2015 im Spiel gegen Orlando City. In den folgenden Spielen stand Nemec immer in der Startaufstellung der Mannschaft. Anfang Mai erlitt er einen Muskelfaserriss und musste zwei Spiele aussetzen. Seit Ende Juli war er nicht mehr im Kader des MLS Franchises, sein Vertrag wurde nicht verlängert.

Am 31. August 2015 wechselte er zum niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg.[7] Mit Willem II spielte er in der Saison 2015/16 gegen den Abstieg und sichert sich mit seinem Team den Klassenverbleib in der Relegation. Anschließend war er zwei Monate ohne Engagement, ehe er im September 2016 bei Dinamo Bukarest anheuerte.

NationalmannschaftBearbeiten

Sein erstes Länderspiel für die Slowakei absolvierte Nemec am 10. Dezember 2006 in Abu Dhabi gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (2:1). Sein zweiter Einsatz erfolgte dann beim 1:2 am 9. Februar 2011 gegen Luxemburg. Danach spielte er eine Halbzeit im Freundschaftsspiel gegen Rumänien. Im Jahre 2013 hatte er seine ersten beiden Pflichtspieleinsätze in der WM-Qualifikation gegen Bosnien Herzegowina und legte dabei ein Tor vor. Das erste Spiel wurde 1:0 gewonnen, das zweite in der Slowakei allerdings 1:2 verloren.

Am 12. Oktober 2015 qualifizierte er sich mit der Nationalmannschaft für die Fußball-Europameisterschaft 2016 und wurde anschließend in das Aufgebot der Slowakei aufgenommen. In den ersten beiden Partien gegen Wales und gegen Russland wurde er jeweils im Schlussdrittel eingewechselt. In den beiden restlichen Partien bis zum Ausscheiden im Achtelfinale kam er nicht mehr zum Einsatz.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neuer Stürmer für die Roten Teufel
  2. allgemeine-zeitung.de: „Stürmer Adam Nemec verlässt 1. FC Kaiserslautern und wechselt zum FC Ingolstadt“ (abgerufen am 27. Januar 2012)
  3. Trio verlässt Ingolstadt auf Transfermarkt.de
  4. 1. FC Union Berlin e. V. verpflichtet Adam Nemec; fc-union-berlin.de, aufgerufen am 24. Juli 2012
  5. Kohlmann verlässt Union Berlin; Sport1.de, 22. April 2014.
  6. New York City FC Sign Slovakian International Adam Nemec auf nycfc.com, abgerufen am 20. Februar 2015
  7. Willem II haalt Slowaakse spits Adam Nemec. Brabants Dagblad. 31. August 2015. Archiviert vom Original am 25. Oktober 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bd.nl Abgerufen am 13. Oktober 2015.