Actaea (Mond)

Mond des Cubewanos und Zwergplaneten-Kandidaten (120347) Salacia
(120347) Salacia I (Actaea)
Actaea (links) und Salacia durch das Hubble-Weltraumteleskop
Actaea (links) und Salacia durch das Hubble-Weltraumteleskop
Vorläufige oder systematische Bezeichnung S/2006 (120347) 1
Zentralkörper (120347) Salacia
Eigenschaften des Orbits
Große Halbachse 5619 ± 87 km
Periapsis 5572 km
Apoapsis 5666 km
Exzentrizität 0,0084 ± 0,0076
Bahnneigung
Umlaufzeit 5,49380 ± 0,00016 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 0,05 km/s
Physikalische Eigenschaften
Albedo
Scheinbare Helligkeit 1,9 (Absolute) mag
Mittlerer Durchmesser km
Masse 1,86 · 1019 kg
Mittlere Dichte (System) g/cm3
Entdeckung
Entdecker
  • Keith S. Noll
  • Harold F. Levison
  • Denise C. Stephens
  • William M. Grundy
Datum der Entdeckung 21. Juli 2006

Actaea ist der bislang einzige bekannte Mond des Cubewanos und Zwergplaneten-Kandidaten[1] (120347) Salacia. Sein mittlerer Durchmesser beträgt 303 Kilometer, das ist etwa ⅓ des Mutterasteroiden. Daher kann dieses System auch als Doppelasteroidensystem verstanden werden.

Entdeckung und BenennungBearbeiten

Actaea wurde im September 2006 von Keith S. Noll, Harold F. Levison, Denise C. Stephens und William M. Grundy bei Beobachtungen mit dem Hubble-Weltraumteleskop vom 21. Juli 2006 entdeckt. Durch die Aufnahmen ließen sich beide Komponenten des Systems als klar getrennt erkennen. Actaea wurde bei 0,110 ± 0,002 Bogensekunden Abstand zu Salacia gefunden, mit einer Differenz der scheinbaren Helligkeit von 2,3m. Die Entdeckung wurde am 19. September 2006 bekanntgegeben, fast genau zwei Jahre nach der Entdeckung des Mutterasteroiden; der Mond erhielt die vorläufige Bezeichnung S/2006 (120347) 1[2].

Am 18. Februar 2011 wurde der Mond – zusammen mit den Monden von (216) Kleopatra, Cleoselene und Alexhelios – von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) dann offiziell nach Aktaia, einer der 50 Nereiden benannt, den Töchtern von Nereus und Doris.

BahneigenschaftenBearbeiten

 
Orbitalsimulation von Salacia und Actaea.

Actaea umläuft Salacia auf einer prograden, elliptischen Umlaufbahn in einem mittleren Abstand von rund 5.619 Kilometern (6,209 Salacia- bzw. 18,544 Actaea-Radien) zu dem gemeinsamen Baryzentrum. Dies ist die nächste Umlaufbahn zweier großer Kuipergürtelobjekte, die möglicherweise nur vom wesentlich kleineren Borasisi-Pabu-System übertroffen wird. Die Bahnexzentrizität beträgt 0,0084, die -neigung ist bislang noch unbekannt.

Actaea umrundet Salacia in 5 Tagen, 11 Stunden und 51,1 Minuten, was 18.184,5 Umläufen ("Monaten") in einem Salacia-Jahr (274,53 Erdjahre[3]) entspricht. In diesem Binärsystem dauert ein Monat dementsprechend 21,65 Salacia-Tage.

Physikalische EigenschaftenBearbeiten

Actaea hat einen Durchmesser von 290 km, was etwa 34,4 % des Zentralkörpers entspricht, was einen Vergleich mit dem Orcus-Vanth-System nahelegt. Actaea ist nach aktuellem Stand der drittgrößte Asteroidenmond, nach Ilmarë (376 km) und Haumeas Hiʻiaka (320 km).

Aufgrund der niedrigen Systemdichte von 1,16 g/cm3 müssten Actaea wie auch Salacia vorwiegend aus Wassereis bestehen, mit Beimengungen von Gestein. Die Masse des ganzen Systems ist 4.66 ± 0.22 · 1020, wovon etwa 96 % auf Salacia entfällt.

Bestimmungen des Durchmessers für Actaea
Jahr Abmessungen km Quelle
2011 319,5 Grundy u. a.[4]
2012 292,8 Vilenius u. a.[5]
2012 303,0 ± 35,0 Stansberry u. a.[6]
2013 286,0 ± 24,0 Fornasier u. a.[7]
2014 <165,0 Thirouin u. a.[8]
2017 290,0 ± 21,0 Brown u. a.[9]
Die präziseste Bestimmung ist fett markiert.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mike Brown: The Dwarf Planets
  2. Johnson-Archiv: (120347) Salacia and Actaea
  3. JPL Small-Body Database Browser: (120347) Salacia
  4. W. Grundy u.a.: Five New and Three Improved Mutual Orbits of Transneptunian Binaries (März 2011)
  5. E. Lellouch u.a.: "TNOs are Cool": A survey of the trans-Neptunian region VI. Herschel/PACS observations and thermal modeling of 19 classical Kuiper belt objects (April 2012)
  6. J.A. Stansberry: Physical properties of trans-neptunian binaries (120347) Salacia–Actaea and (42355) Typhon–Echidna (Juni 2012)
  7. S. Fornasier u.a.: TNOs are Cool: A survey of the trans-Neptunian region. VIII. Combined Herschel PACS and SPIRE observations of 9 bright targets at 70--500 micron (Mai 2013)
  8. A. Thirouin u.a.: Rotational properties of the binary and non-binary populations in the Trans-Neptunian belt (Juli 2014)
  9. M. Brown u.a.: The density of mid-sized Kuiper belt objects from ALMA thermal observations (Februar 2017)