Hauptmenü öffnen

Acetylaceton-Verfahren

Messverfahren zur Bestimmung von Formaldehyd

Das Acetylaceton-Verfahren, auch Acetylaceton-Methode genannt,[1][2] ist ein Messverfahren zur Bestimmung von Formaldehyd. Es findet sowohl bei Emissions- als auch bei Immissionsmessungen Anwendung. Es beruht auf der Hantzschschen Dihydropyridinsynthese.

Aufbau, Verfahren und EinsatzBearbeiten

Bei dem Verfahren wird das zu beprobende Gas (bei der Emissionsmessung ein Teilstrom des beladenen Abgases) durch ein Absorptionsgefäß geleitet, sodass das darin enthaltene Formaldehyd in der Absorptionslösung angereichert wird. Das im Abgas enthaltene Formaldehyd wird mit Acetylaceton und Ammoniumacetat zu Diacetyldihydrolutidin umgesetzt. Dessen Konzentration wird photometrisch erfasst; Diacetyldihydrolutidin hat bei 412 nm ein Absorptionsmaximum.[3] Alternativ kann die Formaldehyd-Konzentration bei niedrigen Konzentrationen oder zur kontinuierlichen Messung fluorimetrisch durchgeführt werden

Das Acetylaceton-Verfahren kann bei Gasen mit hohem Wasser-Gehalt eingesetzt werden. Es wird unter anderem für Abgase aus Räucheranlagen und Feuerungen verwendet. Es ist nicht für Abgase geeignet, die mehr als 10 mg/m3 Schwefeldioxid enthalten, da es dann aufgrund von Querempfindlichkeiten zu Minderbefunden kommt. Ebenso störend sind Acetaldehyd-Gehalte, die über dem fünfzigfachen des Formaldehyd-Gehaltes liegen. Bei Immissionsmessungen stellen diese Randbedingungen in der Regel kein Problem dar.[4]

LiteraturBearbeiten

  • VDI 3862 Blatt 6:2004-02 Messen gasförmiger Emissionen; Messen von Formaldehyd nach dem Acetylaceton-Verfahren (Gaseous emission measurement; Measurement of formaldehyde by the acetylacetone method). Beuth Verlag, Berlin. (Zusammenfassung und Inhaltsverzeichnis online)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. VDI 3484 Blatt 2:2001-11 Messen von gasförmigen Immissionen; Messen von Innenraumluftverunreinigungen; Bestimmung der Formaldehydkonzentration nach der Acetylaceton-Methode (Gaseous ambient air measurements; Indoor-air pollution measurements; Measurement of the formaldehyde concentration with the acatylacetone method). Beuth Verlag, Berlin, S. 4.
  2. VDI 3862 Blatt 6:2004-02 Messen gasförmiger Emissionen; Messen von Formaldehyd nach dem Acetylaceton-Verfahren (Gaseous emission measurement; Measurement of formaldehyde by the acetylacetone method). Beuth Verlag, Berlin, S. 5.
  3. DIN EN 717-1:2005-01 Holzwerkstoffe; Bestimmung der Formaldehydabgabe; Teil 1: Formaldehydabgabe nach der Prüfkammer-Methode; Deutsche Fassung EN 717-1:2004. Beuth Verlag, Berlin, S. 13.
  4. VDI 3484 Blatt 2:2001-11 Messen von gasförmigen Immissionen; Messen von Innenraumluftverunreinigungen; Bestimmung der Formaldehydkonzentration nach der Acetylaceton-Methode (Gaseous ambient air measurements; Indoor-air pollution measurements; Measurement of the formaldehyde concentration with the acatylacetone method). Beuth Verlag, Berlin, S. 12.