Abbad ibn Bischr

Abbad ibn Bischr (arabisch عباد بن بشر; * 597; † 632) war ein Gefährte des Islamischen Propheten Muhammed. Er starb in der Schlacht von Yamama.

BiographieBearbeiten

Abbad ibn Bischr konvertierte vor der Hidschra zum Islam, nachdem er von Musab ibn Umayr den Koran rezitieren hörte.[1] Abbad ibn Bischr gilt als derjenige, der Kab ibn Aschraf getötet hat. Nach dem Tod des Propheten Muhammae nahm Abbad an den Ridda-Kriege teil. In der Schlacht von Yamama wurde im Alter von 45 Jahren getötet.[2]

QuellenBearbeiten

  1. قصة الإسلام | عباد بن بشر. Abgerufen am 23. Juli 2021 (arabisch).
  2. إسلام ويب - سير أعلام النبلاء - الصحابة رضوان الله عليهم - عباد بن بشر- الجزء رقم1. Abgerufen am 23. Juli 2021 (arabisch).