Hauptmenü öffnen

Die abasinische Sprache (seltener Abasisch; Eigenbezeichnung абаза бызшва [abaza bəzš˚a]) wird vom Volk der Abasinen gesprochen. In Russland gibt es knapp 38.000 Sprecher, vornehmlich in der Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien, wo das Abasinische auch eine von fünf offiziellen Sprachen ist. Hinzu kommen zirka 10.000 Sprecher dieser Sprache in der Türkei.

Abasinisch

Gesprochen in

Republik Karatschai-Tscherkessien (Russische Föderation) u. Türkei
Sprecher ca. 45.000
Linguistische
Klassifikation

Nordwestkaukasische Sprachen

Abchaso-adygeische Sprachen
Abchasisch-Abasinisch
  • Abasinisch
Offizieller Status
Amtssprache von Flagge der Karatschaier und Tscherkessen Karatschai-Tscherkessien
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

cau

ISO 639-3

abq

Inhaltsverzeichnis

Sprachliche VerwandtschaftBearbeiten

Das Abasinische und das eng verwandte Abchasische bilden eine Untergruppe der (nordwestkaukasischen) abchaso-adygeischen Sprachfamilie.

SchriftBearbeiten

Von 1932 bis 1938 wurde das Abasinische mit dem lateinischen Alphabet geschrieben, 1938 wurde das kyrillische Alphabet eingeführt. Dieses ist bis heute in Benutzung.

Sprachliche CharakteristikenBearbeiten

Abasinisch ist eine Sprache mit synthetischem Sprachbau. Es verfügt über nur zwei phonologisch distinktive Vokale: a und ə, das Konsonantensystem ist sehr komplex und umfangreich.

CodesBearbeiten

Die Sprache hat den SIL-Code abq. Sie hat keinen ISO 639-Code als Einzelsprache und wird im Rahmen von ISO 639 als cau, für Kaukasische Sprachen, sonstige geführt.

WeblinksBearbeiten