Hauptmenü öffnen

A Time for Justice

Film von Charles Guggenheim

A Time for Justice ist ein US-amerikanischer Dokumentar-Kurzfilm über die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung aus dem Jahr 1994, produziert von Charles Guggenheim. Der Film gewann 1995 einen Oscar in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm[1][2] und erhielt Unterstützung vom Southern Poverty Law Center.[3] Der Film ist in den USA Bestandteil des Schulunterrichts und seit September 2011 in restaurierter Fassung auf DVD erhältlich.[4]

Filmdaten
OriginaltitelA Time for Justice
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1994
Länge38 Minuten
Stab
RegieCharles Guggenheim
DrehbuchCharles Guggenheim
ProduktionCharles Guggenheim,
Dan Sturman
Besetzung

InhaltBearbeiten

Der Dokumentarfilm präsentiert eine kurze Geschichte der Bürgerrechtsbewegung und verwendet dabei historische Aufnahmen und sprachliche Beschreibungen der Beteiligten. Begebenheiten, die aufgegriffen werden, sind der Busboykott von Montgomery, die Schulintegration von Little Rock, die Demonstrationen in Birmingham sowie die Selma-nach-Montgomery-Märsche im Jahr 1965.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The 67th Academy Awards (1995) – Nominees and Winners (englisch) In: oscars.org. Abgerufen am 20. Februar 2015.
  2. A Time for Justice (englisch) In: The New York Times. Abgerufen am 20. Februar 2015.
  3. Mark Schone: Alabama Bound. In: SPIN. Band 11, Nr. 7. SPIN Media LLC, Oktober 1995, ISSN 0886-3032, S. 84 (Leseprobe in der Google-Buchsuche [abgerufen am 20. Februar 2015]).
  4. Teaching the Movement. In: Teaching Tolerance. Nr. 40, 2011 (online).