A Head Full of Dreams

Album von Coldplay

A Head Full of Dreams ist das siebte Studioalbum der britischen Pop-Rock-Band Coldplay. Es wurde am 4. Dezember 2015 von Parlophone und Atlantic veröffentlicht.

A Head Full of Dreams
Studioalbum von Coldplay

Veröffent-
lichung(en)

4. Dezember 2015

Label(s) Parlophone, Atlantic

Titel (Anzahl)

11

Produktion

Rik Simpson, Stargate

Studio(s)

Chronologie
Ghost Stories
(2014)
A Head Full of Dreams Parachutes/Rush of Blood/X&Y/Viva la Vida
(2016)
Singleauskopplungen
6. November 2015 Adventure of a Lifetime
25. Januar 2016 Hymn for the Weekend
22. April 2016 Up&Up

Titelliste

Bearbeiten

Alle Songs wurden von Guy Berryman, Jonny Buckland, Will Champion und Chris Martin geschrieben. Arrangiert wurden sie von Coldplay und Stargate.

A Head Full of Dreams[1]
Nr.TitelAutor(en)Produzent(en)Länge
1.A Head Full of Dreams Rik Simpson • Stargate4:43
2.Birds Simpson • Stargate3:49
3.Hymn for the Weekend (feat. Beyoncé) Simpson • Stargate • Digital Divide4:18
4.Everglow Simpson • Stargate4:42
5.Adventure of a LifetimeChris Martin • Guy Berryman • Jonny Buckland • Mikkel S. Eriksen • Tor Erik Hermansen • Will ChampionSimpson • Stargate4:23
6.Fun (feat. Tove Lo) Simpson • Stargate4:27
7.Kaleidoscope Simpson • Stargate1:51
8.Army of One (beinhaltet den Hidden Track X Marks the Spot ab 3:25) Simpson • Stargate • Daniel Green (X Marks the Spot)6:16
9.Amazing DayMartin • Berryman • Buckland • Eriksen • Hermansen • ChampionSimpson • Stargate4:31
10.Colour Spectrum Green1:00
11.Up&Up Simpson • Stargate6:45
Gesamtlänge:45:45
A Head Full of Dreams – Japan Edition[2]
Nr.TitelAutor(en)Produzent(en)Länge
12.MiraclesMartin • Berryman • Buckland • ChampionSimpson • Stargate • Green3:55
Gesamtlänge:49:40

Japanische Tour-Edition

  • Adventure of a Lifetime (Matoma Remix)
  • Hymn for the Weekend (Seeb Remix)
  • Up & Up (Freedo Remix)
  • Magic (Live at the Tokyo Dome City Hall)
  • Clocks (Live at the Tokyo Dome City Hall)
  • Viva La Vida (Live at the Tokyo Dome City Hall)
  • Oceans (Live at the Tokyo Dome City Hall)
  • A Sky Full of Stars (Live at the Tokyo Dome City Hall)

Singleauskopplungen

Bearbeiten
Jahr Titel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, , Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2015 Adventure of a Lifetime DE5
 
Platin

(27 Wo.)DE
AT14
(22 Wo.)AT
CH3
 
Gold

(30 Wo.)CH
UK7
 
×3
Dreifachplatin

(45 Wo.)UK
US13
 
×3
Dreifachplatin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. November 2015
Verkäufe: + 6.250.666
2016 Hymn for the Weekend DE11
 
×2
Doppelplatin

(44 Wo.)DE
AT10
 
Gold

(43 Wo.)AT
CH7
 
×2
Doppelplatin

(71 Wo.)CH
UK6
 
×3
Dreifachplatin

(49 Wo.)UK
US25
 
×5
Fünffachplatin

(23 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2016
Verkäufe: + 9.665.700; feat. Beyoncé
Up&Up DE79
(1 Wo.)DE
AT65
(3 Wo.)AT
CH32
(3 Wo.)CH
UK71
 
Gold

(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 22. April 2016
Verkäufe: + 580.000
Everglow DE42
(2 Wo.)DE
AT44
(1 Wo.)AT
CH16
(3 Wo.)CH
UK52
 
Platin

(13 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 11. November 2016
Verkäufe: + 860.000

Rezeption

Bearbeiten

Bei der Echoverleihung 2016 gewann Coldplay mit dem Album in der Kategorie Gruppe international Rock/Pop. Ebenso gewann das Album die Kategorie International Album of the Year bei den Juno Awards 2017.

Chartplatzierungen

Bearbeiten
Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungenHöchst­platzie­rungWo­chen
  Deutschland (GfK)[4]3 (57 Wo.)57
  Österreich (Ö3)[5]4 (62 Wo.)62
  Schweiz (IFPI)[6]1 (87 Wo.)87
  Vereinigte Staaten (Billboard)[7]2 (65 Wo.)65
  Vereinigtes Königreich (OCC)[8]1 (97 Wo.)97
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (2015)Platzie­rung
  Deutschland (GfK)[9]14
  Österreich (Ö3)[10]41
  Schweiz (IFPI)[11]12
  Vereinigtes Königreich (OCC)[12]9
ChartsJahres­charts (2016)Platzie­rung
  Deutschland (GfK)[13]32
  Österreich (Ö3)[14]40
  Schweiz (IFPI)[15]3
  Vereinigte Staaten (Billboard)[16]13
  Vereinigtes Königreich (OCC)[17]2

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Bearbeiten
Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Aus­zeich­nung, Ver­käu­fe)
Ver­käu­fe
  Argentinien (CAPIF)  Gold20.000
  Australien (ARIA)  2× Platin140.000
  Belgien (BRMA)  Platin30.000
  Brasilien (PMB)  Diamant160.000
  Chile (IFPI)  Gold5.000
  Dänemark (IFPI)  3× Platin60.000
  Deutschland (BVMI)  3× Gold300.000
  Frankreich (SNEP)  Diamant500.000
  Italien (FIMI)  5× Platin250.000
  Kanada (MC)  2× Platin160.000
  Mexiko (AMPROFON)  3× Gold90.000
  Neuseeland (RMNZ)  Platin15.00
  Niederlande (NVPI)  Platin40.000
  Österreich (IFPI)  Gold7.500
  Polen (ZPAV)  3× Platin60.000
  Portugal (AFP)  2× Platin30.000
  Schweden (IFPI)  Gold20.000
  Schweiz (IFPI)  Platin20.000
  Singapur (RIAS)  2× Platin20.000
  Spanien (Promusicae)  Platin40.000
  Ungarn (MAHASZ)  2× Platin12.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)  Platin1.000.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)[18]  4× Platin1.300.000
Insgesamt   6× Gold
  33× Platin
  2× Diamant
4.179.500

Hauptartikel: Coldplay/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. „A Head Full of Dreams“ von Coldplay in iTunes. In: iTunes Store DE. Apple, Inc., abgerufen am 26. November 2015.
  2. A Head Full of Dreams [Japan Bonus Track]. In: CDJapan.co. CDJapan, abgerufen am 7. Dezember 2015 (japanisch).
  3. Chartquellen: DE AT CH UK US
  4. Chartplatzierung in Deutschland. In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 4. April 2024.
  5. Chartplatzierung in Österreich. In: austriancharts.at. Abgerufen am 4. April 2024.
  6. Chartplatzierung in der Schweiz. In: hitparade.ch. Abgerufen am 4. April 2024.
  7. Chartplatzierung in den USA. In: billboard.com. Abgerufen am 4. April 2024 (englisch).
  8. Chartplatzierung in Großbritannien. In: officialcharts.com. Abgerufen am 23. März 2024 (englisch).
  9. Jahrescharts 2015 in Deutschland. In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 4. April 2024.
  10. Jahrescharts 2015 in Österreich. In: austriancharts.at. Abgerufen am 4. April 2024.
  11. Jahrescharts 2015 in der Schweiz. In: hitparade.ch. Abgerufen am 4. April 2024.
  12. Jahrescharts 2015 in Großbritannien. In: officialcharts.com. Abgerufen am 4. April 2024 (englisch).
  13. Jahrescharts 2016 in Deutschland. In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 4. April 2024.
  14. Jahrescharts 2016 in Österreich. In: austriancharts.at. Abgerufen am 4. April 2024.
  15. Jahrescharts 2016 in der Schweiz. In: hitparade.ch. Abgerufen am 4. April 2024.
  16. Jahrescharts 2016 in den USA. In: billboard.com. Abgerufen am 4. April 2024 (englisch).
  17. Jahrescharts 2016 in Großbritannien. In: officialcharts.com. Abgerufen am 4. April 2024 (englisch).
  18. George Griffiths: Coldplay's Official biggest albums in the UK revealed. officialcharts.com, 10. Oktober 2021, abgerufen am 9. Dezember 2021 (englisch).