ATP Challenger Nottingham-3

Der ATP Challenger Nottingham (offiziell: Nottingham Challenger) war ein Tennisturnier, das zwischen 2002 und 2007 in Nottingham, England, stattfand. Es gehörte zur ATP Challenger Tour und wurde im Freien auf Sand gespielt. Die ersten zwei Jahre wurde noch auf Hartplatz in der Halle gespielt, später wechselte der Belag zwischen Hartplatz und Rasen sowie zwischen Halle und Freiluft mehrmals.

Nottingham Challenger
ATP Challenger Tour
Austragungsort Nottingham
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Erste Austragung 2002
Letzte Austragung 2007
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/16D
Preisgeld 25.000 US$
Stand: Turnierende

Liste der SiegerBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2007 Australien  Alun Jones Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi 6:3, 4:6, 6:4
2006 (2) Deutschland  Alexander Waske Danemark  Kristian Pless 6:4, 6:3
2006 (1) Frankreich  Antony Dupuis Spanien  Iván Navarro 6:4, 7:5
2005 (2) Vereinigtes Konigreich  Alex Bogdanovic Vereinigtes Konigreich  Mark Hilton 6:3, 7:5
2005 (1) Tschechien  Robin Vik Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray 6:3, 6:2
2004 Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Vereinigtes Konigreich  Alex Bogdanovic 6:3, 6:4
2003 Schweden  Joachim Johansson Niederlande  John van Lottum 6:4, 6:74, 6:2
2002 Belgien  Gilles Elseneer Vereinigtes Konigreich  Arvind Parmar 7:5, 6:2

DoppelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2007 Indien  Rohan Bopanna
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Indien  Mustafa Ghouse
Vereinigtes Konigreich  Joshua Goodall
6:3, 7:65
2006 (2) Schweden  Filip Prpic
Frankreich  Nicolas Tourte
Vereinigtes Konigreich  Jamie Delgado
Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
6:4, 4:6, [10:7]
2006 (1) Vereinigtes Konigreich  Martin Lee (2)
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray (2)
Vereinigtes Konigreich  Joshua Goodall
Vereinigtes Konigreich  Ross Hutchins
3:6, 6:3, [10:3]
2005 (2) Vereinigtes Konigreich  Joshua Goodall
Vereinigtes Konigreich  Martin Lee
(1)
Frankreich  Jean-Michel Pequery
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
6:4, 7:60
2005 (1) Vereinigtes Konigreich  Mark Hilton
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
(1)
Indien  Mustafa Ghouse
Indien  Harsh Mankad
6:4, 3:6, 6:3
2004 Australien  Nathan Healey
Finnland  Tuomas Ketola
Schweiz  Stéphane Bohli
Schweiz  Jean-Claude Scherrer
0:6, 6:4, 6:2
2003 Israel  Amir Hadad
Israel  Harel Levy
Vereinigte Staaten  Scott Humphries
Bahamas  Mark Merklein
6:4, 6:73, 6:3
2002 Australien  Ashley Fisher
Australien  Stephen Huss
Vereinigte Staaten  Scott Humphries
Bahamas  Mark Merklein
6:3, 7:65

WeblinksBearbeiten