Hauptmenü öffnen
Tennis Ethias Trophy
ATP Challenger Tour
Austragungsort Mons
BelgienBelgien Belgien
Erste Austragung 2005
Letzte Austragung 2016
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 106.500 
Website Offizielle Website
Stand: 26. September 2016

Das ATP Challenger Mons (offizieller Name: „Ethias Trophy“) war ein von 2005 bis 2016 jährlich stattfindendes Tennisturnier in Mons, Belgien. Es war Teil der ATP Challenger Tour und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. Im Einzel konnte niemand das Turnier mehr als einmal gewinnen. Im Doppel gewannen Lovro Zovko, Filip Polášek und Tomasz Bednarek je zweimal.

Liste der SiegerBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2016 Deutschland  Jan-Lennard Struff Frankreich  Vincent Millot 6:2, 6:0
2015 Ukraine  Ilja Martschenko Deutschland  Benjamin Becker 6:2, 6:78, 6:4
2014 Belgien  David Goffin Belgien  Steve Darcis 6:3, 6:3
2013 Tschechien  Radek Štěpánek Niederlande  Igor Sijsling 6:3, 7:5
2012 Frankreich  Kenny de Schepper Frankreich  Michaël Llodra 7:67, 4:6, 7:64
2011 Italien  Andreas Seppi Frankreich  Julien Benneteau 2:6, 6:3, 7:64
2010 Frankreich  Adrian Mannarino Belgien  Steve Darcis 7:5, 6:2
2009 Serbien  Janko Tipsarević (2) Ukraine  Serhij Stachowskyj 7:64, 6:3
2008 Russland  Teimuras Gabaschwili Frankreich  Édouard Roger-Vasselin 6:4, 6:4
2007 Lettland  Ernests Gulbis Belgien  Kristof Vliegen 7:5, 6:3
2006 Serbien  Janko Tipsarević (1) Vereinigtes Konigreich  Alex Bogdanovic 6:4, 1:6, 6:2
2005 Belgien  Olivier Rochus Belgien  Xavier Malisse 6:2, 6:0

DoppelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2016 Osterreich  Julian Knowle
Osterreich  Jürgen Melzer
Niederlande  Sander Arends
Niederlande  Wesley Koolhof
7:64, 7:64
2015 Belgien  Ruben Bemelmans
Deutschland  Philipp Petzschner (2)
Australien  Rameez Junaid
Slowakei  Igor Zelenay
6:3, 6:1
2014 Frankreich  Marc Gicquel
Frankreich  Nicolas Mahut
Deutschland  Andre Begemann
Osterreich  Julian Knowle
6:3, 6:4
2013 Niederlande  Jesse Huta Galung
Niederlande  Igor Sijsling
Vereinigte Staaten  Eric Butorac
Sudafrika  Raven Klaasen
4:6, 7:62, [10:7]
2012 Polen  Tomasz Bednarek (2)
Polen  Jerzy Janowicz
Frankreich  Michaël Llodra
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
7:5, 4:6, [10:2]
2011 Schweden  Johan Brunström
Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
Frankreich  Kenny de Schepper
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
7:64, 6:3
2010 Slowakei  Filip Polášek (2)
Slowakei  Igor Zelenay
Belgien  Ruben Bemelmans
Belgien  Yannick Mertens
3:6, 6:4, [10:5]
2009 Usbekistan  Denis Istomin
Russland  Jewgeni Koroljow
Kolumbien  Alejandro Falla
Russland  Teimuras Gabaschwili
6:74, 7:64, [11:9]
2008 Slowakei  Michal Mertiňák
Kroatien  Lovro Zovko (2)
Schweiz  Yves Allegro
Rumänien  Horia Tecău
7:5, 6:3
2007 Polen  Tomasz Bednarek (1)
Slowakei  Filip Polášek (1)
Deutschland  Philipp Petzschner
Osterreich  Alexander Peya
6:2, 5:7, 10:8
2006 Schweiz  Jean-Claude Scherrer
Kroatien  Lovro Zovko (1)
Australien  Jordan Kerr
Tschechien  David Škoch
6:2, 6:4
2005 Deutschland  Christopher Kas
Deutschland  Philipp Petzschner (1)
Tschechien  Tomáš Cibulec
Belgien  Tom Vanhoudt
7:64, 6:2

WeblinksBearbeiten