ATP Challenger Ho-Chi-Minh-Stadt

Tennis Vietnam Open
ATP Challenger Tour
Austragungsort Ho-Chi-Minh-Stadt
VietnamVietnam Vietnam
Erste Austragung 1998
Letzte Austragung 2017
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/10Q/16D
Preisgeld 50.000 US$
Stand: Turnierende

Das ATP Challenger Ho-Chi-Minh-Stadt (offizieller Name: Vietnam Open) war ein Tennisturnier in Ho-Chi-Minh-Stadt, das von 2015 bis 2017 ausgetragen wurde. Es war Teil der ATP Challenger Tour und wurde auf Hartplatz ausgetragen. Von 1998 bis 2007 fand an selber Stelle bereits ein Turnier statt. Cecil Mamiit, Eric Taino und Rik De Voest gewannen in der früheren Austragung jeweils zwei Doppeltitel. Amir Hadad, Takao Suzuki konnten jeweils einen Titel in Einzel und Doppel gewinnen.

Liste der SiegerBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2017 Russland  Michail Juschny Australien  John Millman 6:4, 6:4
2016 Australien  Jordan Thompson Japan  Gō Soeda 5:7, 7:5, 6:1
2015 Indien  Saketh Myneni Australien  Jordan Thompson 7:5, 6:3
2008–2014: nicht ausgetragen
2007 Tschechien  Pavel Šnobel Usbekistan  Farrux Doʻstov 6:3, 7:63
2006 Vereinigte Staaten  Zack Fleishman Tschechien  Pavel Šnobel 7:66, 3:0 aufgg.
2005 Chinesisch Taipeh  Wang Yeu-tzuoo Deutschland  Tomas Behrend 6:3, 7:64
2004 Vereinigtes Konigreich  Arvind Parmar Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun 6:3, 6:73, 6:3
2003 Israel  Amir Hadad Russland  Juri Schtschukin 6:4, 7:62
2002 Japan  Takao Suzuki Kroatien  Mario Ančić 6:4, 6:3
2001 Tschechien  Petr Kralert Indonesien  Suwandi Suwandi 6:2, 2:6, 6:4
2000 Tschechien  Jiří Vaněk Belgien  Reginald Willems 7:65, 6:4
1999 Niederlande  John van Lottum Osterreich  Markus Hipfl 7:6, 6:2
1998 Brasilien  André Sá Costa Rica  Juan Antonio Marín 6:3, 3:6, 6:2

DoppelBearbeiten

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2017 Indien  Saketh Myneni
Indien  N. Vijay Sundar Prashanth
Japan  Ben McLachlan
Japan  Gō Soeda
7:63, 7:65
2016 Thailand  Sanchai Ratiwatana
Thailand  Sonchat Ratiwatana
Indien  Jeevan Nedunchezhiyan
Indien  Ramkumar Ramanathan
7:5, 6:4
2015 Frankreich  Tristan Lamasine
Deutschland  Nils Langer
Indien  Saketh Myneni
Indien  Sanam Singh
1:6, 6:3, [10:8]
2008–2014: nicht ausgetragen
2007 China Volksrepublik  Yu Xinyuan
China Volksrepublik  Zeng Shaoxuan
Deutschland  Sebastian Rieschick
Chinesisch Taipeh  Wang Yeu-tzuoo
7:62, 6:3
2006 Chinesisch Taipeh  Lee Hyung-taik
Philippinen  Cecil Mamiit
(2)
Schweden  Jacob Adaktusson
Israel  Dudi Sela
6:4, 6:2
2005 Philippinen  Cecil Mamiit (1)
Philippinen  Eric Taino (2)
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Ukraine  Orest Tereschtschuk
6:3, 2:6, 6:4
2004 Sudafrika  Rik De Voest (2)
Niederlande  Fred Hemmes
Usbekistan  Wadim Kuzenko
Russland  Juri Schtschukin
6:3, 6:3
2003 Sudafrika  Rik De Voest (1)
Sudafrika  Wesley Moodie
Indien  Rohan Bopanna
Niederlande  Fred Hemmes
6:3, 3:6, 6:3
2002 Israel  Amir Hadad
Osterreich  Alexander Peya
Australien  Jaymon Crabb
Australien  Peter Luczak
7:62, 7:5
2001 Japan  Takao Suzuki
Philippinen  Eric Taino
(1)
Italien  Filippo Messori
Italien  Vincenzo Santopadre
7:67, 2:6, 6:4
2000 Australien  Michael Hill
Australien  Todd Woodbridge
Georgien 1990  Irakli Labadze
Simbabwe  Kevin Ullyett
6:3, 6:4
1999 Spanien  Juan Ignacio Carrasco
Spanien  Jairo Velasco Jr.
Sudafrika  Justin Bower
Sudafrika  Jason Weir-Smith
6:4, 6:4
1998 Indien  Mahesh Bhupathi
Australien  Peter Tramacchi
Weissrussland  Max Mirny
Simbabwe  Kevin Ullyett
6:4, 6:0